Polizei
Mann beißt Kontrahenten Finger ab

Ein Mann hat in Hergensweiler (Landkreis Lindau) im Streit einem Kontrahenten den Finger abgebissen. Laut Polizei hatte sich eine Gruppe von Nachtschwärmern in einem privaten Anwesen getroffen, um den Abend ausklingen zu lassen. Im Verlauf der privaten Party geriet ein 35-jähriger Mann mit dem 45-jährigen Hausherrn aneinander, was nach einer ersten Rangelei dazu führte, dass der Bewohner den Gast aus dem Haus verwies. Der 35-Jährige setzte sich nach einigem Hin und Her schließlich in sein Auto und fuhr davon.

Für den Hausherrn schien die Sache damit erledigt. Doch kurze Zeit später fuhr der 35-Jährige wieder vor dem Anwesen vor. Mit einer Eisenstange bewaffnet verschaffte er sich Zutritt ins Haus und ging wutentbrannt auf den Hausherrn und einen weiteren Gast los. Bei dem anschließenden Handgemenge gelang es dem Hausherrn, den Gegner auf dem Fußboden des Wohnzimmers festzuhalten.

Auf dem Boden liegend biss der 35-Jährige dem 45-Jährigen plötzlich das vordere Glied des rechten Zeigefingers komplett ab. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gefahren, wo man allerdings das abgebissene Fingerglied nicht mehr annähen konnte. Den 35-Jährigen erwarten erhebliche zivilrechtliche Folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019