Urteil
Raubüberfälle in Österreich und dem Westallgäu: Zwölf Jahre Haft für "Postkartenräuber"

Das Landesgericht Feldkirch verurteilt einen 55-Jährigen, der 14 Banken und Postfilialen überfallen hat, darunter drei im Allgäu.
  • Das Landesgericht Feldkirch verurteilt einen 55-Jährigen, der 14 Banken und Postfilialen überfallen hat, darunter drei im Allgäu.
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Neun Jahre lang hat er die Behörden genarrt. Einige Opfer der 14 Raubüberfälle leiden bis heute unter den Folgen seiner Taten. Dafür hat der 55-Jährige gestern die Quittung erhalten: Das Landesgericht in Feldkirch hat den sogenannten Postkartenräuber zu zwölf Jahren Haft verurteilt. „An dem Schuldspruch hat kein Weg vorbeigeführt“, sagte Sabrina Tagwercher, Vorsitzende Richterin des Schöffengerichts. Wiederholt hatte der Täter per Postkarte angekündigt, wieder zuzuschlagen. Zu Ende ist die Geschichte freilich noch nicht. Unmittelbar nach dem Urteil hat der 55-Jährige Berufung angekündigt.

Bis zu seiner Festnahme lebte der Mann in einer 900-Seelen-Gemeinde im Bezirk Landeck in Tirol. Dort wohnte er zusammen mit seiner Mutter in einem Haus. Er ist nicht vorbestraft, hatte lange einen sicheren und gut bezahlten Job als Facharbeiter. Ehe ihn ein Bankkunde im September 2017 in Heimenkirch (Landkreis Lindau) überwältigte und an eine Wand drückte, war er wiederholt nur knapp der Polizei entkommen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 19.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019