Kontrolle
Porsche mit gestohlenen Kennzeichen in Lindau gestoppt

Am Montagnachmittag wurde bei einer Kontrolle der Schleierfahndung in der Robert-Bosch-Straße ein schwarzer Porsche mit österreichischen Kennzeichen aus dem Bundesland Vorarlberg angehalten. Der Fahrer, ein 28-Jähriger mit russischer Staatsangehörigkeit war zur Festnahme ausgeschrieben.

Gegen ihn bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Potsdam wegen Betruges, weshalb er festgenommen wurde. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass er die österreichischen Kennzeichen vom Auto seines Vaters gestohlen und an dem Porsche angebracht hat, um damit in Deutschland fahren zu können. Dies geschah mit Wissen des Beifahrers und Eigentümers des Fahrzeugs.

Den Fahrer und Beifahrer erwarten nun Anzeigen wegen Kennzeichenmissbrauchs. Die Kennzeichen und der Porsche wurden vorübergehend sichergestellt. Nach Bezahlung der Geldstrafe und entsprechender Sachbehandlung wurden der Fahrer und Beifahrer wieder entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018