• 20. März 2017, 13:41 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Einreise
Lindauer Bundespolizei nimmt acht Afrikaner wegen Urkundenfälschung fest

(Foto: Bundespolizei)

Die Lindauer Bundespolizei hat am Wochenende in Fernbussen aus Italien acht Personen wegen des Verdachts der Urkundenfälschung festgenommen. Diese stammen ursprünglich aus Somalia und Nigeria.

Die erforderlichen Papiere für den beabsichtigten Aufenthalt in Deutschland hatten sie nicht dabei. Vielmehr versuchten die Afrikaner im Alter zwischen 15 und 22 Jahren, sich die Einreise mit gefälschten italienischen Dokumenten zu erschleichen.

Ein Großteil von ihnen zeigte kein Interesse an Schutz oder Asyl in der Bundesrepublik. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mussten sie das Land bereits wieder verlassen. Drei minderjährige Somalier wurden der Obhut des Jugendamtes anvertraut. Die Ermittlungen wegen Urkundenfälschung dauern an.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018