Sexualdelikte
Lindau und Nonnenhorn - Exhibitionisten belästigen Fahrgäste in Omnibussen

Symbolbild Polizei
  • Symbolbild Polizei
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Gleich zweimal musste die Polizei am frühen Montagabend wegen eines Exhibitionisten anrücken. Der erste Vorfall ereignete sich gegen 17 Uhr in einem Omnibus des Schienenersatzverkehrs im Bereich Nonnenhorn. Ein noch bislang unbekannter korpulenter Mann von etwa 30 Jahren und einem Vollbart, manipulierte vor einer jungen Lindauerin an seinem Glied.

Bis die verständigte Polizei eingetroffen war, konnte der Sexualtäter unerkannt entkommen. Die Polizei Lindau bittet um Hinweise unter der Telefon Nummer 08382-9100.

Weiterer Exhibitionist festgenommen

Ein weiterer Exhibitionist lies gegen 21 Uhr seine Hose im Stadtbus am ZUP herunter und manipulierte ebenfalls an seinem Geschlechtsteil. Die herbeigerufene Polizei konnte das weitere Geschehen unterbinden und stellte die Personalien des 32-jährigen Kempteners fest. Dieser reagierte äußert aggressiv gegenüber den Beamten. Er musste die Polizei auf die Dienststelle begleiten.

Nach der erfolgten Anzeigenaufnahme wegen des Sexualdeliktes wurde er in das Bezirkskrankenhaus nach Kempten verbracht. Die Polizei bittet Zeugen, welche Angaben zu dem Vorfall machen können, diese unter der Telefonnummer 08382-9100 mitzuteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018