Diebesgut
In Lindau gefundene Edelsteine stammen aus einem PKW-Aufbruch in Frankreich - Wert von 250.000 Euro

Bundespolizisten kontrollieren einen Fernreisebus.
  • Bundespolizisten kontrollieren einen Fernreisebus.
  • Foto: Bundespolizei
  • hochgeladen von David Yeow

Die Mitte November bei einer Reisebus-Kontrolle in Lindau gefundenen Edelsteine, stammen aus einem PKW-Aufbruch aus Frankreich. Nach Angaben der Polizei hatten ein oder mehrere Täter das Auto eines Juwelenhändlers aufgebrochen und die Steine gestohlen. Der Wert des gefundenen Beute beläuft sich auf rund 250.000 Euro.

Beamte der Bundespolizei hatten in den Morgenstunden des 13. November, den bulgarischen Fahrgast eines Fernreisebusses in Lindau kontrolliert und in dessen Gepäck über 900 Schmuck- und Edelsteine gefunden. Der 38-Jährige war bereits wegen diverser Wohnungseinbrüche bekannt und sitzt derzeit eine Restfreiheitsstrafe ab. Bei dem Mann wurde zudem eine geringe Menge Haschisch, ein Schlagring und ein Wurfstern gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019