Genuss
Weinbauern am Bodensee freuen sich über guten Jahrgang

Entscheidend ist der Gaumen. Wenn am Freitag, 3. Juli, und Samstag, 4. Juli, wieder ein Dutzend Weingüter beim 'Komm und See' ihre Türen öffnen, dann steht vor allem der Wein im Mittelpunkt. Nun war das Jahr 2014 für die Weinbauern ein schwieriges Jahr, doch dem Wein, so sagen sie übereinstimmend, schmecke man dies nicht an.

Überzeugen können sich alle Weinliebhaber beim Festival 'Komm und See', das heute und morgen gefeiert wird. Claudius Haug vom Weingut Haug in Schönau fasst die Lage so zusammen: 'Trotz des schwierigen Jahres ist es ein guter Jahrgang geworden.'

Die Weinbauern sind sich weitgehend einig: Bis Mitte Juli schien alles auf einen tollen Jahrgang hinauszulaufen. Die Ertrags- und Qualitätserwartungen waren groß, doch mit der Reifephase begann der Regen. Für alle Weinbauern galt, was Roland Appel vom Weingut Fürst in Nonnenhorn so beschreibt: 'Wir waren in der Hauptlese bis zu viermal in den Reben, haben alle 14 Tage jeweils nur das jeweils reife Material geerntet. Bis in den März hatte ich Bauchweh beim Gedanken an den Jahrgang.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Westallgäuer Zeitung vom 03.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018