Kommunalpolitik
Lindauer Gleichstellungsbeauftragte will Frauenquote in kommunalen Gremien erhöhen

Ursula Sauter-Heiler ist Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Lindau.
  • Ursula Sauter-Heiler ist Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Lindau.
  • Foto: Evi Eck-Gedler
  • hochgeladen von Pia Jakob

Frauen in der Kommunalpolitik sind im Landkreis Lindau deutlich in der Unterzahl. Dabei bereichern Frauen ein solches Gremium ungemein, ist Ursula Sauter-Heiler, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, überzeugt. Schließlich machen Frauen diese Runden heterogener. „Einheitliche Gruppen liefern nicht die besten Leistungen, vielleicht weil sie sich zu schnell einig sind“, sagt sie. Außerdem seien 50 Prozent der Wähler weiblich – und die sollten sich in den Gemeinderäten wiederfinden.

Deshalb möchte Sauter-Heiler, dass in der nächsten Wahlperiode mehr Kommunalpolitikerinnen im Westallgäu mitreden. Ideen, wie das gelingen kann, stellte sie dem Kreisverband Lindau des Bayerischen Gemeindetags vor. Die sogenannte „Bürgermeisterversammlung“ ist ein reines Männergremium. In keiner der 19 Landkreisgemeinden und -städte ist derzeit eine Frau Rathauschefin.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 30.11.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018