Transport mit Traktor
Unbekannter stiehlt Blitzer in Leutkirch im Wert von 50.000 Euro

Ein Unbekannter hat in Leutkirch einen Blitzer im Wert von 50.000 Euro mit Hilfe eines Traktors aus dem Boden gerissen und ihn abtransportiert (Symbolbild).
  • Ein Unbekannter hat in Leutkirch einen Blitzer im Wert von 50.000 Euro mit Hilfe eines Traktors aus dem Boden gerissen und ihn abtransportiert (Symbolbild).
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Update vom 15. April 2020 um 11:45 Uhr:
Wie die Polizei mitteilt, fehlt der Blitzer nach wie vor. Außerdem ist der Täter nicht eindeutig identifiziert. Das Polizeirevier Leutkirch sucht deshalb dringend nach einem Pärchen, das kurz nach der Tat, gegen 22:55 Uhr, in Wuchzenhofen zu Fuß in der Straße "An der Staig" unterwegs war. "Diese beiden Personen könnten den Traktor mit dem aufgeladenen Standblitzgerät gesehen haben", so die Polizei in einer Mitteilung. Das Pärchen soll sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07561 8488 0 melden.

Hintergrund:
Ein Unbekannter hat in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Kemptner Straße in Leutkrich gegen 22:45 Uhr eine stationäre Geschwindigkeitsmessanlage im Wert von rund 50.000 Euro gestohlen. Er hat den Blitzer mit einem Traktor aus dem Boden gerissen und ihn in die Schaufel des Traktors geladen. Dann sei die Person damit davongefahren, berichtet die Polizei in einer Mitteilung.

Zeugen hatten den Unbekannten dabei beobachtet, fotografiert und der Polizei Bescheid gegeben.
Wie die Polizei auf Anfrage von all-in.de mitteilt, war der Traktor bei der Nacht-Aktion aber wohl so stark beleuchtet, dass der Fahrer nicht zu erkennen war, wohl aber das Kennzeichen. 

Die Leutkircher Beamten fanden schließlich den 51-Jährigen Halter des Traktors auf seinem Traktor bei seinem Aussiedlerhof. Dieser leugnete aber den Diebstahl. Die Polizei konnte den Blitzer am Hof auch nicht finden. Weil der Mann unter Alkoholeinfluss stand, entnahmen die Beamten eine Blutprobe. Dann observierten sie das Anwesen.

Wie die Polizei weiter mitteilt, versprach der Landwirt den Einsatzkräften in den frühen Morgenstunden, die entwendete Geschwindigkeitsmessanlage im Wert von rund 50.000 Euro zurückzugeben. Eine Rückgabe sei demnach aber noch immer nicht erfolgt.

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen