Gefährliche Körperverletzung
Lebensgefährtin gewürgt, beleidigt und bedroht: Gesuchter Mann in Leutkirch festgenommen

Polizei (Symbolbild)

Am Montagnachmittag hat die Polizei in Leutkirch einen gesuchten 41-jährigen Mann festgenommen. Der Mann hatte am Sonntagabend seine 40-jährige Lebensgefährtin angegriffen und war danach geflohen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg erließ der zuständige Haftrichter am Dienstag Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen wegen versuchter Nötigung und gefährlicher Körperverletzung. 

Würgeangriff: Frau bekommt keine Luft mehr

Nach Angaben der Polizei hatten sich die beiden Lebensgefährten zunächst in ihrer gemeinsam bewohnten Wohnung in einem Teilort von Leutkirch gestritten. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wurde die Frau von ihrem stark alkoholisierten Lebensgefährten zunächst beleidigt, bedroht und gegen eine Wand gedrückt. Dann zerrte der Mann seine Lebensgefährtin in ein Zimmer und brachte sie zu Boden. Anschließend begann der 40-Jährige die Frau " kräftig im Bereich des Kehlkopfs zu würgen, dass die Frau zuletzt keine Luft mehr bekam." Laut Polizei ließ der Mann erst von der Frau ab, als ein Familienmitglied das Zimmer betrat. Der Frau gelang es, zu Nachbarn zu flüchten.

Mann wird festgenommen

Nach der Tat flüchtete der 40-Jährige zunächst zu Fuß und anschließend mit seinem Auto. Erst nach Mitternacht konnte das an mehreren Stellen beschädigte Auto von Polizisten wieder an der Wohnanschrift des Tatverdächtigen festgestellt werden. Daraufhin durchsuchten die Polizisten die Wohnung und fanden dabei den stark betrunkenen Mann. Der Mann wurde festgenommen. Außerdem wurde dem 40-Jährigen Blut abgenommen und sein Führerschein beschlagnahmt. "Die 41-jährige Frau konnte zusammen mit ihren drei Kindern an einem sicheren Ort unterbracht werden", teilt die Polizei mit.

Weitere Ermittlungen wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr

Neben dem tätlichen Angriff ermittelt die Polizei auch wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen des Verdachts der Unfallflucht gegen den 40-Jährigen. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann nach der Auseinandersetzung mit seinem Auto flüchtete und dabei mit anderen Fahrzeugen oder Gegenständen kollidiert ist.

Personen, denen insbesondere im Bereich von Leutkirch und Umgebung entsprechende Schäden an ihren Fahrzeugen oder sonstigen Objekten aufgefallen sind, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Leutkirch unter 07561/8488-0 zu wenden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen