Special Blaulicht SPECIAL

100 Autos
Autokorso gegen Corona-Maßnahmen im Westallgäu: Teilnehmerin beleidigt Polizeibeamtin

Polizei (Symbolbild)

Ein Autokorso mit bis zu 100 Fahrzeugen war am Samstag von Leutkirch über Isny nach Wangen unterwegs. Der Autokorso war als Versammlung angemeldet, um gegen die derzeitigen Auflagen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu demonstrieren. Laut Polizei verlief die Demo "weitestgehend ohne Zwischenfälle". 

Beamtenbeleidigung, Hupen und ärztliche Atteste gegen die Maskenpflicht

Eine Teilnehmerin des Autokorsos muss allerdings mit einer Strafanzeige rechnen. Sie hat eine Polizeibeamtin beleidigt. Darüber hinaus fielen einige Teilnehmer durch Hupen auf - entgegen der Auflagen im Versammlungsbescheid. Mehrere Personen bekommen außerdem eine Anzeige wegen des Verdachts auf missbräuchliche Verwendung von ärztlichen Attesten gegen die Maskenpflicht.

Gegendemonstranten: friedlich mit Plakaten

Auf der Strecke des Autokorsos haben sich einige wenige Gegendemonstranten eingefunden. Sie demonstrierten laut Polizei friedlich mit Plakaten.

Coronavirus im Westallgäu: die aktuelle Lage

24 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen