Mediathek Mediathek Video & Audio

Bahnstrecke Lindau - München
Schweizerischer Hochgeschwindigkeitszug auf Testfahrt durchs Allgäu

Schweizerischer Hochgeschwindigkeitszug auf Testfahrt durchs Allgäu.
  • Schweizerischer Hochgeschwindigkeitszug auf Testfahrt durchs Allgäu.
  • Foto: Davor Knappmeyer
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Der erste Test für die neue Oberleitung auf der Bahnstrecke von München nach Lindau ist erfolgreich verlaufen. Ein spezielle Testlokomotive startete am Dienstag in Leutkirch zu mehreren Messfahrten im Allgäu. Die Tests dauern noch bis zum Donnerstag an. 

„Wir wollen mit diesen ersten Fahrten messen, ob in den verschiedenen Streckenabschnitten ausreichend Spannung in der Bahnoberleitung vorhanden ist,“ sagt ein Bahnsprecher. Der schweizerische Hochgeschwindigkeitszug ETR 610 erreichte auf den Testfahrten eine Geschwindigkeit von bis zu 176km/h. Der Ausbau der Strecke kostet 440 Millionen Euro. 

Eine Diesellok hatte zuvor die Testlok und drei weitere elektrische Lokomotiven von Ulm nach Leutkirch gezogen, wo die DB im Zuge der Elektrifizierung ein Umrichterwerk errichtet hatte. Strom aus dem öffentlichen Netz wird dort umgewandelt und entlang der Bahnstrecke einspeist.

Da die Messfahrten mit bis zu 176 km/h auch im Hochgeschwindigkeitsbereich stattfinden werden, ist es auch notwendig, die Bahnübergänge im jeweiligen Messabschnitt für die Zeitdauer der jeweiligen Messfahrt durch Bahnübergangsposten zu sichern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen