Eishockey
Heimspiel am Dienstag: ERC Lechbruck empfängt den HC Maustadt

Im Spiel ERC Lechbruck (weiße Trikots) gegen den HC Maustadt wird es vor beiden Toren zu spannenden Szenen kommen.
  • Im Spiel ERC Lechbruck (weiße Trikots) gegen den HC Maustadt wird es vor beiden Toren zu spannenden Szenen kommen.
  • Foto: Michael Straub
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Die Flößer empfangen, etwas ungewohnt am Dienstagabend, den Tabellenvierten HC Maustadt im Lechparkstadion und streben dabei den elften Sieg in Folge an. Für die Maustädter geht es darum, mit einem Sieg in Lechbruck die minimale Chance auf den zweiten Play-Off-Platz am Leben zu erhalten. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Der HC Maustadt hat sich zwischenzeitlich schon aus dem Play-Off-Rennen verabschiedet, doch durch die Patzer der Konkurrenten, hat sich die Mannschaft vom Memminger Hühnerberg wieder eine reale Ausgangssituation erarbeitet. Zwei eigene Siege gegen den ERC und am letzten Spieltag gegen die SG Lindenberg/Lindau, sowie eine gleichzeitige Niederlage des ESV Türkheim gegen den EV Königsbrunn würden die Vizemeisterschaft nach Memmingen bringen. Auch wenn es die Mannschaft von Spielertrainer Ingo Nieder nicht mehr selbst in der Hand hat, solange die Möglichkeit vorhanden ist, wird der HCM alles daran setzen diese auch zu nutzen. Dass sie dazu durchaus in der Lage sind, zeigte das erste Saisonspiel der Lecher in Memmingen, als der ERC bis 15 Minuten vor Schluss mit 0:4 zurücklag, dann aber noch ausgleichen konnte, um letztlich im Penaltyschiessen zu verlieren. Das zweite Spiel im Lechparkstadion war dann schon eine andere Angelegenheit: Mit 6:1 fegten die Lecher die Maustädter vom Eis. Beim HC Maustadt kommt es immer darauf an, welche Spieler Nieder zur Verfügung hat. Ist das Team komplett, zählt es zu Recht zu den spielerischen besten Mannschaften der Gruppe 4. Dies zeigte der HCM auch bei seinem 4:1-Sieg zuletzt gegen die SG Lindenberg/Lindau und bei der knappen 4:5-Niederlage nach Penaltyschießen gegen den ESV Türkheim.

Die Flößer wollen ihre Siegesserie weiter ausbauen und so soll auch gegen den HC Maustadt unbedingt gepunktet werden. Am Sonntagmittag war ein freiwilliges Training angesetzt und ERC-Trainer Jörg Peters konnte dabei, bis auf zwei entschuldigte Abmeldungen, auf seinen gesamten verfügbaren Kader zurückgreifen. „Wir wollen natürlich auch noch die letzten beiden Vorrundenspiele gewinnen. Maustadt muss alles in die Waagschale werfen. Wir sind vorbereitet und freuen uns auf ein heißes Duell, denn die Spiele gegen Maustadt sind meist von hohem spielerischen Niveau.“, so Peters vor dem Maustadt-Spiel.
Der ERC hofft trotz Sturmwarnung am Montag und dem ungewohnten Dienstagtermin auf die Unterstützung seiner zahlreichen Anhänger.

Nächste Spiele:
Dienstag, 11.02.2020, 19:30 Uhr: ERC Lechbruck – HC Maustadt
Freitag, 14.02.2020, 20:00 Uhr: SG Oberstdorf/Sonthofen – ERC Lechbruck

Ankündigung:
Samstag, 15.02.2020, 20:00 Uhr, Lechhalle: Schlappschuss Fete (Veranstalter: ERC)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020