Special Eishockey SPECIAL

ERC Lechbruck
eSports: Tolle Leistungen trotz Aus im 16tel-Finale

Der ERC Lechbruck nahm an der 1. Bayerischen e-Sports Eishockey-Meisterschaft teil.
  • Der ERC Lechbruck nahm an der 1. Bayerischen e-Sports Eishockey-Meisterschaft teil.
  • Foto: ERC Lechbruck
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Am vergangenen Samstag fand die 1. Bayerische eSports-Meisterschaft im Eishockey statt. In Kooperation zwischen dem Institut für eSports der Hochschule für angewandtes Management aus Ismaning und dem Bayerischen Eissport-Verband e.V. (BEV), wurde eine kurzweilige und von Spannung geprägte Meisterschaft ausgetragen, die es auf alle Fälle verdient hat, im kommenden Jahr fortgesetzt zu werden. Kommentiert von einer Expertenrunde um den aktuellen deutschen eSports Eishockey-Meister und eSports Spengler Cup-Gewinner Tim Heß, wurde das gesamte Turnier per Livestream mit großer Reichweite im Internet übertragen. Sören Kosanke, als „Der-Hausme1ster“ für den ERC Lechbruck am Start, kam in den Genuss, dass sein 7:2-Sieg im dritten Vorrundenspiel in kompletter Länge live übertragen wurde und zählte nach der erfolgreichen Vorrunde mit zwei Siegen aus drei Spielen bei den Experten zum erweiterten Favoritenkreis. Auch Simon Hilz, der mit dem Kampfnamen „sitoechi“ antrat, lieferte in der Vorrunde eine perfekte Leistung ab und gewann souverän alle drei Vorrundenspiele.

Somit qualifizierten sich beide Flößer problemlos für das 16tel-Finale, der KO-Runde der letzten 32 Teilnehmer und weckten damit Hoffnungen, dass sie noch länger im Turnier bleiben werden. Auch zahlreiche ERC-Fans machten sich im Turnierchat bemerkbar und unterstützten die zwei ERC-Gamer vehement. Begleitend dazu feuerten die jeweiligen Vereine ihre Gamer über Beiträge in den Sozialen Medien an, welche in den Pausen zwischen den einzelnen Runden in der Liveübertragung eingeblendet wurden und somit die Vereine eine prima Möglichkeit hatten, sich überregional zu präsentieren.
Hochmotiviert ging es dann für Sören Kosanke und Simon Hilz ins 16tel-Finale, wo dann allerdings andere Kaliber auf sie warteten als in der Vorrunde. Beide Gamer mussten nach hartem Kampf ihren Kontrahenten den Vortritt lassen und schieden leider aus. In der Endabrechnung belegen die zwei Flößer zusammen den 17. Platz von insgesamt 64 Teilnehmern, was trotz dem Ausscheiden in der ersten Runde der KO-Phase ein super Ergebnis für den ERC Lechbruck ist.

Den Titel des Bayerischen eSports Eishockey-Meisters 2021 holte Wayne Grapentine (wayne_grapy) vom Landesliga-Konkurrenten TSV Trostberg.

Vorstand Manfred Sitter zog ein positives Fazit: „Respekt an die teilnehmenden eSportler, das war echt schön anzusehen, das Turnier bot viel Spannung und Dramatik. Sören und Simon zogen souverän in die KO-Phase ein, wo dann leider Endstation war. Da kommt es halt auch auf etwas Glück an, wen man zugelost bekommt. Beide haben die blau-weißen Farben würdig vertreten. Wie das ganze Format aufgezogen wurde, insbesondere von den eSport-Studenten der Hochschule für angewandtes Management, das war schon Klasse und macht Lust auf mehr. Ich habe gelernt, dass eSports den realen Sport und das Eishockeyleben in einer Mannschaft, in einer Kabine, nicht ersetzen kann, aber in jedem Fall eine prima Ergänzung für unseren Sport ist, die wir auch zukünftig im Blick behalten werden.“

Hier gibt es die Aufzeichnung der Highlights des Turniers: https://www.twitch.tv/videos/990893477

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen