Eishockey
ERC Lechbruck siegt in Oberstdorf 8:5

Alle Gegenwehr der Oberstdorfer half nicht – der ERC Lechbruck nahm weitere drei Punkte aus dem Oberallgäu mit nach Hause. Hier bejubeln Lukas Zugmaier (#77) und Fabian Bacz (#6) einen Treffer der Flößer.
  • Alle Gegenwehr der Oberstdorfer half nicht – der ERC Lechbruck nahm weitere drei Punkte aus dem Oberallgäu mit nach Hause. Hier bejubeln Lukas Zugmaier (#77) und Fabian Bacz (#6) einen Treffer der Flößer.
  • Foto: Michael Straub
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Trotz zahlreicher Ausfälle reißt die Siegesserie des ERC Lechbruck nicht ab. Mit 8:5 setzten sich die Flößer bei den Eisbären Oberstdorf durch und sind noch einen Sieg von der vorzeitigen Meisterschaft in der Eishockey-Bezirksliga entfernt.

Mit Matthias Erhard (verletzt, Saisonende), Marek Hatas (berufsbedingt), Marius Neu, Markus Sadkowski, Kristian Kavecky (alle verletzt) und den Langzeitausfällen Florian Graml, Christoph Hack und Fahri Arslan fehlten neun Stammspieler. Dafür erhielten wieder die jungen Wilden der U20 ihre Chance: Lukas Zugmaier, Josef Bayrhof, Lukas Fischer hatten ihre Eiszeiten, Max Prinz und Morris Demmler zählten erstmals zum Kader der 1. Mannschaft des ERC Lechbruck.

ERC-Trainer Jörg Peters mußte die Reihen entsprechend umstellen, doch bereits von Beginn an nahmen die Lecher das Zepter in die Hand. In der 3. Minute Lechbruck in Unterzahl und Fabian Bacz startete einen Konter, bediente Matthias Köpf, der zum 0:1 für die Flößer einschoss. Oberstdorf zeigte sich geschockt, denn für die Hausherren zählte nur ein Sieg, um die Chance auf die Play-Offs noch zu wahren. Doch der ERC spielte konzentriert, in der Defensive stabil und nach vorne mit schönen Kombinationen. So auch in der 9. Minute in eigener Überzahl: Jonas Seitz nutzte ein schönes Zuspiel von Fabian Bacz zum 0:2. In der 16. Minute dann ein Powerplay von Oberstdorf und bei einer unübersichtlichen Situation vor dem ERC-Tor fand der Puck irgendwie den Weg ins Tor zum 1:2-Anschlusstreffer der Hausherren. Doch der ERC antwortete mit dem 1:3 durch Fabian Bacz auf Zuspiel von Stefan Dubitzky und Lukas Zugmaier (19.).

Das zweite Drittel gehörte dann allein den Flößern: Dominierend und mit einer klaren spielerischen Linie beherrschten sie die SG Oberstdorf/Sonthofen auf der ganzen Linie. In regelmäßigen Abständen schraubte der ERC durch Treffer von Dominik Kösl (26.), Patrick Völk (33.) und dreimal Marcus Köpf (34., 35., 38.), bei einem Gegentreffer, das Zwischenergebnis zum Pausenstand nach dem zweiten Drittel auf 2:8 für den ERC.

Im letzten Drittel schaltete Lechbruck dann zwei Gänge zurück und erweckten die eigentlich bereits erledigten Eisbären unnötig wieder zum Leben. Diese nahmen die Einladung an und verkürzten durch einen Doppelschlag auf 4:8 (43., 44.). Oberstdorf witterte nochmal Morgenluft und versuchte eine Aufholjagd zu starten. Auch wenn die Flößer nicht mehr an die starke Leistung der ersten beiden Drittel anknüpfen konnte, so hielt man die Hausherren weitgehend vom eigenen Tor fern, so dass nicht mehr viel anbrennte. Dennoch konnte die SG Oberstdorf/Sonthofen in der 59. Minute noch den fünften Treffer erzielen und das Ergebnis aus ihrer Sicht noch etwas beschönigen.

Letztlich machten sich die Flößer mit drei Punkten und einem verdienten Sieg auf die Heimreise. Dem ERC fehlt nun noch ein Sieg zur vorzeitigen Meisterschaft in der Gruppe 4 und dieser kann nächsten Sonntag um 18:00 Uhr in Königsbrunn eingefahren werden.

Strafzeiten:
SG Oberstdorf/Sonthofen: 24 + 10 Min. Disziplinarstrafe
ERC Lechbruck:      20

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen