Eishockey
ERC Lechbruck empfängt die SG Bayersoien/Peiting im Play-Off Viertelfinale

Ein Team. Ein Ziel. Die Flößer starten am Freitag um 19:30 Uhr ins Play-Off Viertelfinale.
  • Ein Team. Ein Ziel. Die Flößer starten am Freitag um 19:30 Uhr ins Play-Off Viertelfinale.
  • Foto: Michael Straub
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Am Freitag wird im Lechparkstadion ein großer Zuschauerandrang erwartet, wenn der ERC Lechbruck zum Auftakt des Play-Off-Viertelfinales um die Bayerische Bezirksligameisterschaft auf die SG Bayersoien/Peiting 1b trifft. Zwei Siege aus maximal drei Spielen sind notwendig, um die Serie erfolgreich zu überstehen und ins Halbfinale einzuziehen. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Ein Lokalderby im Viertelfinale, besser hätten es sich die Drehbuchautoren nicht ausdenken können. Zuletzt trafen beide Mannschaften in der Saison 1993/94 in einem Pflichtspiel aufeinander. Damals kreuzte man in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Süd die Schläger und das Derby Lechbruck gegen Bayersoien mobilisierte schon seit jeher die Anhänger auf beiden Seiten.

Ein viertel Jahrhundert später geht es um den Aufstieg in die Landesliga und das Duell verspricht ein Eishockeyschmankerl zu werden. Die SG Bad Bayersoien/Peiting 1b wurde hinter dem souveränen Gruppensieger Wanderers Germering Zweiter in der Gruppe 3. Dabei scheint besonders die Defensive das Prunkstück der Soier zu sein, denn 2,67 Gegentore pro Spiel sind ein Topwert. Garant dafür dürfte unter anderem Martin Ullsperger im Tor der SG sein, in Lechbruck kein Unbekannter, schließlich spielte er bereits einige Jahre für die Flößer. Ebenso wie Verteidiger Kamil Drimal, der ebenfalls eine ERC-Vergangenheit vorweisen kann und in der Verteidigung mit seiner Erfahrung für Stabilität sorgt. Im Sturm konnte sich die SG mit Florian Barth und Maximilian Barth vom Bayernligisten TSV Peißenberg und mit Tim Mühlegger vom Oberligisten EC Peiting verstärken. Trainer Hans Schmaußer, der wiederum eine gemeinsame Zeit mit ERC-Trainer Jörg Peters beim EC Peiting vorweisen kann, hat also eine erfahrene Truppe zusammen, die zu Recht in den Play-Offs vertreten ist.

Jörg Peters wird aller Voraussicht nach seinen bestmöglichen Kader aufbieten können, wenn man von den bekannten Langzeitverletzten absieht. Er freut sich besonders auf das Wiedersehen mit Gästetrainer Hans Schmaußer, mit dem er gemeinsam von 1994-96 in der Oberliga für den EC Peiting spielte: „Klar, das ist natürlich für mich persönlich etwas Besonderes, ich freu mich drauf. Aber im Vordergrund steht ganz klar, dass wir die Serie erfolgreich bestreiten wollen. Unsere Mannschaft ist dazu in der Lage und topmotiviert. Das das Ganze im Rahmen eines Lokalderbys ausgetragen wird, ist das i-Tüpfelchen, es werden super Spiele werden“, so Jörg Peters.
Und auch Vorstand Manfred Sitter verspührt bereits Vorfreude: „Die letzten Pflichtspiele gegen Bayersoien in den neunziger Jahren habe ich noch als Jugendspieler zuschauend hinter dem Gästetor verfolgt. Es waren meistens enge und spannende Duelle mit vielen Zuschauern. Damals war noch ein gewisser Ken Latta im Kader des ESV. Ich rechne am Freitag mit mindestens 300 Zuschauern, einer tollen Atmosphäre im Lechpark und einem spannenden Play-Off-Spiel. Es kann los gehen!“

Nächste Spiele:
21.02.2020, 19:30 Uhr: ERC Lechbruck – SG Bad Bayersoien/Peiting 1b
23.02.2020, 18:00 Uhr: SG Bad Bayersoien/Peiting 1b – ERC Lechbruck
28.02.2020, 19:30 Uhr:        ERC Lechbruck – SG Bad Bayersoien/Peiting 1b (wenn notwendig)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen