Eishockey
ERC Lechbruck empfängt den EV Königsbrunn

Der ERC Lechbruck will seine Spitzenposition gegen den EV Königsbrunn weiter ausbauen.
  • Der ERC Lechbruck will seine Spitzenposition gegen den EV Königsbrunn weiter ausbauen.
  • Foto: Michael Straub
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Am Montag konnten die Flößer in Königsbrunn die Tabellenführung übernehmen und nun kommen die Pinguine am Freitag zum Rückspiel in den Lechpark. Der ERC will natürlich nachlegen und seinen Punktevorsprung halten, um den Platz an der Sonne zu verteidigen. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Dass auch die Brunnenstädter nicht im Vorbeigehen geschlagen werden können, konnte man an Heilig Drei König in der HydroTech-Eisarena sehen. Die Pinguine präsentierten sich kampfstark und hielten sich bis kurz vor dem ersten Drittel schadlos. Jürgen Schuhmaier im Tor des EVK hielt zudem was zu halten war. Zwar ist der EV Königsbrunn abgeschlagener Inhaber der roten Laterne, doch ist der Kader eigentlich besser als der aktuelle Tabellenstand vermuten lässt. Im Dezember wechselten zudem mit Marc Streicher und Timo Knopf zwei Bayernligaspieler vom Nachbarn EHC Königsbrunn zum EVK. Unterschätzte Gegner sind meist die gefährlichsten Gegner, mit diesem Motto werden die Schwaben die Reise nach Lechbruck antreten und sicherlich erneut versuchen, dem ERC das Leben schwer zu machen.

Für die Flößer gilt es nun den Gegner keinesfalls zu unterschätzen und die Torausbeute im Vergleich zum Hinspiel deutlich zu verbessern. Zu viele hochkarätige Chancen wurden vergeben, um ein deutlicheres Ergebnis als das 6:1 zu erzielen. Allerdings hätte es auch bei einem höheren Sieg „nur“ drei Punkte gegeben und somit sind die Flößer absolut im Soll. Was sich nun jedoch ändert ist, dass die Lecher die Rolle des Jägers mit jener des Gejagten getauscht haben. Man darf gespannt sein, wie die junge Mannschaft von ERC-Trainer Jörg Peters in den kommenden Spielen damit umgeht. Das Selbstvertrauen im Team und das spielerische Potenzial sind jedenfalls vorhanden, um bis zum Ende die Spitzenposition halten zu können. Nun ist der Fokus aber erst einmal auf das Spiel gegen Königsbrunn gerichtet und die Heimstärke der Flößer soll auch am Freitag zur Geltung kommen.

Freitag, 10.01.2020, 19:30 Uhr: ERC Lechbruck – EV Königsbrunn

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020