Eishockey
ERC Lechbruck bleibt auf der Siegerstraße

Keine Chance ließ der ERC Lechbruck seinen Gästen vom HC Maustadt und siegte deutlich mit 6:1.
  • Keine Chance ließ der ERC Lechbruck seinen Gästen vom HC Maustadt und siegte deutlich mit 6:1.
  • Foto: ERC Lechbruck
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Auch der Tabellenzweite HC Maustadt konnte die Flößer nicht stoppen. Bereits im ersten Drittel legte der ERC Lechbruck den Grundstein für den verdienten 6:1-Heimsieg und macht sich nun selbst auf den Weg ganz oben in der Tabelle anzugreifen.

Von Beginn an waren die Lecher dominant und setzten die Gäste gehörig unter Druck. In der sechsten Minute erzielte Florian Graml den Führungstreffer für den ERC und die Blau-Weißen ließen Maustadt kaum zur Entfaltung kommen. In der dreizehnten Spielminute nutzten die Lecher dann ihr starkes Überzahlspiel und auf Zuspiel von Matthias Erhard und Marcus Köpf vollstreckte Dominik Kösl zum 2:0. Maustadt war konsterniert und die Lecher ließen sogar in eigener Unterzahl nicht locker: Lukas Zugmaier wurde von Jonas Seitz bedient und erhöhte auf 3:0 in der 18. Minute. Den Schlusspunkt auf ein starkes erstes Drittel setzte Christoph Hack in der 19. Minute, mit seinem Treffer zum 4:0 für den ERC Lechbruck.
Im zweiten Abschnitt schaltete der ERC etwas zurück, ließ Maustadt mehr am Spiel teilhaben, jedoch ohne wirklich in Bedrängnis zu kommen. Man hatte nie das Gefühl dass die Gäste noch einmal herankommen könnten. Es dauerte dann bis zur 39. Minute, in der Fabian Bacz in Überzahl ein Zuspiel von Matthias Köpf nutzte und zum 5:0 einschoss.

Auch das letzte Drittel sollte keine Wende mehr für die Maustädter bringen. Zwar konnte Ingo Nieder den 1:5 Anschlusstreffer erzielen, doch zu mehr reichte es an diesem Abend nicht für die Gäste. Florian Graml netzte in der 54. Minute zum 6:1-Endstand für den ERC Lechbruck ein. Ein klarer und auch in der Höhe verdienter Sieg der Flößer gegen einen der Hauptkonkurrenten um die beiden Play-Off Plätze.

Die Lecher sind auf einem guten Weg und überzeugen derzeit durch die richtige Einstellung und spielerischen Aufwärtstrend. Patrick Dietl im ERC-Tor stellt einen starken Rückhalt dar und der ein oder andere verletzungsbedingte Ausfall wird bald wieder auf dem Eis stehen. So sehen sich die Flößer gewappnet, auch die kommenden Aufgaben erfolgreich zu erledigen. Das nächste Spiel findet am Samstag, 23.11.2019, um 20:15 Uhr in Augsburg statt.

Spielstatistik: ERC Lechbruck – HC Maustadt 6:1 (4:0;1:0;1:1)

Torfolge:
1:0 (05:40) Florian Graml (Jonas Seitz)
2:0 (12:25) Dominik Kösl (Markus Köpf, Matthias Erhard) 5-4 PP
3:0 (17:03) Lukas Zugmaier (Jonas Seitz) 4-5 SHG
4:0 (18:51) Christoph Hack
5:0 (38:10) Fabian Bacz (Matthias Köpf) 5-4 PP
5:1 (46:33) Ingo Nieder (Kevin Tögel)
6:1 (53:48) Florian Graml (Lukas Zugmaier) 5-4 PP

Strafzeiten:
ERC  18
HCM 20 + 10 Minuten Disziplinarstrafe für Armin Pauli

Zuschauer:
146

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019