Eishockey
ERC Lechbruck auch von Kempten nicht aufzuhalten

Eine Truppe die zusammenhält und auch von Kempten nicht zu stoppen war: Die Flößer des ERC Lechbruck.
  • Eine Truppe die zusammenhält und auch von Kempten nicht zu stoppen war: Die Flößer des ERC Lechbruck.
  • Foto: ERC Lechbruck
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Es war wie erwartet: Die Sharks 1b kam mit einer runderneuerten Mannschaft ins Ostallgäu, die mit jener beim vorangehenden Aufeinandertreffen Anfang Januar nichts mehr zu tun hatte. Dennoch ließ der ERC nichts anbrennen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht.

ERC-Trainer Jörg Peters mußte auf Jonas Seitz, Markus Sadkowski und Dominik Kösl verzichten und damit die Reihen umstellen. Zunächst lief es alles andere als gut für die Flößer, die sich in den ersten zehn Spielminuten im kollektiven Tiefschlaf befanden. Kempten zeigte sich bissig und spielte mutig nach vorne. Diese Schwächephase nutzten die Gäste mit einem Doppelschlag von Tobias Pichler aus (7., 9.) und gingen mit 0:2 in Führung. Und damit nicht genug: Die Lecher wachten nun zwar langsam auf, doch wurden sie in der 13. Minuten mit einem Konter der Sharks überrascht – 0:3 für Kempten. Doch im Stile einer Spitzenmannschaft zeigte sich jetzt einmal mehr das Selbstvertrauen des ERC. Mannschaft und Trainer behielten die Ruhe, nahmen den Rückstand und die bis dahin pomadige eigene Leistung zur Kenntnis und legten nun den Hebel um. Fortan spielte der ERC wie ausgewechselt. Den Anfang zur Aufholjagd machte Lukas Zugmaier mit seinem Treffer in der 14. Minute. In der 16. Minute legte Marek Hatas auf Stefan Dubitzky und dieser erzielt kompromisslos den 2:3-Anschlusstreffer. 50 Sekunden später der Ausgleich: Lukas Zugmaier auf Lukas Fischer, der mit einem Querpass zum freistehenden Fabian Bacz – 3:3. Binnen zweieinhalb Minuten egalisierte damit die Truppe von Jörg Peters den Rückstand und war nun voll im Spiel.

Ins zweite Drittel startete der ERC wie er im ersten aufgehört hat. Spielerisch und kämpferisch überlegen, zwang man Kempten in die Defensive. Matthias Erhard erkämpfte sich in der 23. Minute in der neutralen Zone den Puck, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und ließ Andreas Strauss keine Chance – 4:3 für Blau-Weiß. Lechbruck dominierte nun das Spiel und zeigte schöne Kombinationen. In der 32. Minute spielte Marcus Köpf auf Matthias Erhard und dieser erzielte unhaltbar das 5:3 für die Flößer.

Im letzten Abschnitt machten die Lecher weiterhin mächtig Druck und überrannten ein ums andere Mal die Kemptener Defensive. In der 45. Minute machte dann Lukas Zugmaier den Deckel drauf. Auf Zuspiel von Marek Hatas und Stefan Dubitzky erzielte er den Treffer zum 6:3 und damit die Vorentscheidung. Endgültig entschieden war das Spiel dann eine Minute später mit dem 7:3 durch Lukas Baader (Assists Sammy Wörle, Lukas Zugmaier). Lechbruck spielte weiterhin auf Ergebniserhöhung doch alleine vier Pfostentreffer in den letzten zehn Minuten verhinderten ein noch deutlicheres Ergebnis.

Die Flößer haben nun vorübergehend 8 Punkte Vorsprung auf Verfolger Türkheim und schauen dem direkten Duell am Sonntag um 16:30 Uhr im Türkheimer Sieben-Schwaben-Stadion optimistisch entgegen.

Strafzeiten:
ERC Lechbruck: 16
ESC Kempten 1b: 24

Zuschauer: 176

Nächste Spiele:
Sonntag, 19.01.2020, 16:30 Uhr, ESV Türkheim – ERC Lechbruck
Freitag, 24.01.2020, 19:30 Uhr: ERC Lechbruck – HC Maustadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen