Coronavirus
Polizei stellt Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen in Lechbruck fest

Polizei (Symbolbild).

Die Polizei Füssen hat zwei Verstoße gegen die derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen festgestellt. 

Mehrere Eltern treffen sich in Wohnung 

Am späten Dienstagnachmittag wurde die Polizei über eine Ruhestörung in Lechbruck informiert. In einem Mehrfamilienhaus soll reger Lärm aus einer Wohnung kommen, zudem sei Besuch da. Bei einer anschließenden Überprüfung stellte die Polizei fest, dass sich drei Personen aus drei verschiedenen Haushalten plus deren Kinder in der Wohnung befanden. Die Eltern erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen.

Verkehrskontrolle in Füssen

Außerdem kontrollierte die Polizei in Füssen einen 41-jährigen Autofahrer. Mit ihm befanden sich zwei weitere Personen im Fahrzeug. Sowohl der 24-jährige als auch der 30-jährige der beiden Mitfahrer leben in unterschiedlichen Haushalten. Die drei erwartet ebenfalls eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen