Trotz Hausverbot
Mann (23) belästigt Passanten auf Parkplatz in Lechbruck am See

Die Polizei hat dem Mann einen Platzverweis erteilt (Symbolbild).
  • Die Polizei hat dem Mann einen Platzverweis erteilt (Symbolbild).
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Zum wiederholten Mal hielt sich ein 23-jähriger Mann afrikanischer Herkunft auf einem Verbrauchermarkt-Parkplatz in Lechbruck auf und belästigte andere Personen. Da dieser Mann bereits in der Vergangenheit penetrant Passanten ansprach, bettelte und teilweise sogar dreist in fremde Fahrzeuge einstieg, wurde ihm bereits Anfang Oktober durch einen Verantwortlichen des Supermarktes ein Hausverbot für den Parkplatz und für die Filiale ausgesprochen.

Es wurde nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet und dem Unruhestifter mit Wohnsitz im Landkreis Weilheim-Schongau durch die Polizei ein Platzverweis ausgesprochen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ