Rund 20.000 Euro Schaden
Kurzschluss entfacht Flächenbrand in Lechbruck

Ein entspannter Ostersonntag war es für die Lechbrucker Feuerwehr dieses Jahr nicht. (Symbolbild).
  • Ein entspannter Ostersonntag war es für die Lechbrucker Feuerwehr dieses Jahr nicht. (Symbolbild).
  • Foto: matthiasboeckel von Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Ein entspannter Ostersonntag war es für die Lechbrucker Feuerwehr dieses Jahr nicht. Am Nachmittag fing die Landzunge am Umspannwerk an zu brennen. Aufgrund eines Kurzschlusses an der Hochspannungsleitung trat ein Lichtbogen vom Strommast in das Erdreich ein und endzündete den Bewuchs in diesem Bereich.

Rund 20.000 Euro Schaden

Aufgrund der schnellen Alarmierung der Feuerwehr und der raschen Anfahrt dieser konnte der Flächenbrand zügig gelöscht werden. Der Schaden beträgt laut Mitarbeiter des AÜW circa 20.000 Euro. Die Polizei Füssen war mit einer Streife, die freiwillige Feuerwehr mit 30 Mitgliedern vor Ort.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen