Feuerwehreinsatz
Gasaustritt an Lechbrucker Baustelle: Keine Verletzten

In Lechbruck ist an einer Baustelle eines Discounters eine Gasflasche umgefallen und schließlich Gas aus dieser ausgetreten. Die Einsatzkräfte sperrten den unmittelbaren Gefahrenbereich ab und informierten Anwohner über die Lage und baten darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Zwischenzeitlich steht fest, dass die Gasflasche 45 Kilogramm fassen kann. Der tatsächliche Inhalt zum Zeitpunkt des Vorfalls ist nicht bekannt. Bei dem Gas handelt es sich um ein Kältemittel, welches schwerer als Luft und kein Explosivstoff ist. Allerdings kann es ernstzunehmende Gesundheitsschäden hervorrufen.

Neben der Füssener Polizei sind die Feuerwehr Lechbruck und umliegende Feuerwehren im Einsatz. Ebenso wurde der Gefahrguttrupp der Feuerwehr Kaufbeuren angefordert, um Messungen durchzuführen. Auch umliegende Keller werden untersucht. Seitens der Polizei wird anschließend geprüft, wie es zu dem Sturz der Gasflasche kommen konnte. Verletzt wurde bislang niemand.

Autor:

Camilla Schulz aus Memmingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019