Zusammenstoß
Zwei Schwerverletzte nach Autounfall bei Langenargen

Zwei Schwerverletzte nach Autounfall bei Langenargen (Symbolbild).
  • Zwei Schwerverletzte nach Autounfall bei Langenargen (Symbolbild).
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Am Montagmorgen hat sich zwischen Tettnang und Kressbronn ein schwerer Autounfall ereignet, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. 

Vorfahrt genommen 

Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 9:30 Uhr im Bereich der Gießenbrücke zu einer Kollision: Ein 85-jähriger Suzuki-Fahrer kam aus Richtung Langenargen und wollte an der Einmündung auf die Bundesstraße nach Tettnang auffahren. Dabei nahm er einer BMW-Fahrerin die Vorfahrt, die auf der Bundesstraße in dieselbe Richtung unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. 

Durch den Aufprall schleuderte der Suzuki zweimal gegen die Leitplanke und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW. Darin saß eine 35-Jährige und ein Kleinkind. 

Mehrere Verletzte

Der 85-jährige Unfallverursacher wurde bei dem Unfall eingeklemmt und schwer verletzt. Nachdem die Rettungskräfte ihn befreit hatten, kam er ins Krankenhaus. Auch die 73-jährige BMW-Fahrerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die 35-Jährige erlitt einen Schock und kam zur medizinischen Untersuchung ebenfalls ins Klinikum. Zur Unfallaufnahme war die Bundesstraße etwa drei Stunden lang gesperrt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ