Fischsterben
Mehrere tote Fische in Lamerdingen: Gelangte Gülle in die Weiher?

In Weihern in Lamerdingen sind mehrere Fische gestorben. (Symbolbild)
  • In Weihern in Lamerdingen sind mehrere Fische gestorben. (Symbolbild)
  • Foto: Dzed von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Zu einem Fischsterben kam es in zwei Weihern, die am Statzelbach, im Nordosten von Lamerdingen liegen. Bereits am Mittwochnachmittag wurden durch einen der beiden Besitzer eine Verunreinigung in seinem Fischweiher, sowie ein paar tote Fische festgestellt. Der Polizei gemeldet hat er die Gewässerverunreinigung erst am Donnerstagabend, als er im Nachbarweiher ebenfalls eine Verunreinigung und ca. 50 tote Fische feststellte.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass vielleicht durch einen Gewitterregen eine größere Menge Gülle in den Statzelbach und von dort in die Weiher gelangt ist. Hinweise auf den Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0 oder pp-sws.buchloe.pi@polizei.bayern.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen