Reanimation nötig
Nach Unfall bei Kißlegg: Rollerfahrer (73) erleidet Herzstillstand

Rettungshubschrauber (Symbolbild).

Aus bislang unbekanntem Grund ist es am Samstagnachmittag zu einer Berührung zwischen einem PKW und einem Rollerfahrer (73) gekommen. Der Rollerfahrer stürzte daraufhin. Nach Angaben der Polizei hatte ein 59-jähriger Autofahrer den Rollerfahrer gegen 15:20 Uhr zwischen Hohmühle und Herrot bei Kißlegg überholt. Durch die Berührung der beiden Fahrzeuge stürzte der 73-Jährige, verlor seinen Helm und zog sich eine Platzwunde zu.

Nach Reanimation mit Helikopter in Krankenhaus geflogen

Zusätzlich zu der Kopfplatzwunde erlitt der Mann einen lebensbedrohlichen Herzstillstand. Nach erfolgreicher Reanimation wurde der 73-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen