Internet
Der Freistaat fördert Breitbandausbau in Pfronten mit 50.000 Euro

Den Aufbau von schnellem Internet in Kreuzegg und Rehbichl sowie dem südlichen Teil von Meilingen fördert der Freistaat Bayern mit 50 000 Euro.

Den Zuschlag für die Maßnahme erhielt die Telekom, die laut Vertrag bis Dezember 2016 damit fertig sein muss. Den Förderbescheid hat der Bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder in der Münchner Residenz an Pfrontens Bürgermeisterin Michaela Waldmann und Projektleiter Jörg Neumann übergeben.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 07.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019