Anzeige

Marketing Ratgeber
Warum PDFs oder Blätterkataloge nichts im (Digital-)Marketing verloren haben!

  • Foto: (c)ibreakstock - stock.adobe.com
  • hochgeladen von AZ Publishing

DIGITAL - NACHHALTIG – MODERN 

Wir werfen einen Blick auf Digital Publishing, also dem Publizieren von Content im Digitalen.

Um eines am Anfang klarzustellen: Digital Publishing bedeutet NICHT Broschüren, Magazine oder Geschäftsberichte als PDF oder Blätterkatalog online zu stellen. Das bringt weder dem User etwas, der sich durch eine zweifelhafte "User Experience" kämpfen muss. Noch bringt es den Ersteller weiter, der sich mit dem Argument "dann haben wir online auch gleich abgedeckt" zufrieden gibt.

Websites sind oft sehr volle Inhaltsplattformen und ein Labyrinth an Informationen ohne Anfang oder Ende, die meist über Jahre gewachsen sind. Eine Webpublikation wie z.B. eMagazine oder Whitepaper, verfügt über eine Einweg-Navigationsstruktur, die den Leser linear führt. Die grundsätzliche Lean-Back-Situation, die wir auch vom Lesen von Print-Magazinen kennen, trifft auch hier zu. Leser beschäftigen sich länger und vor allem ruhiger mit dem Content und werden nicht von störenden Links abgelenkt.
Eine Website ist für den Kommunikationsmix von wesentlicher Bedeutung, Webpublikationen sollen sie nicht ersetzen. Webpublikationen bieten jedoch die zusätzliche Möglichkeit, wichtige Inhalte zu präsentieren.

Voller (digitaler) Möglichkeiten

Mit dem richtigen Publishing-Partner können visuell beeindruckende Fallstudien, Broschüren und Kataloge erstellt werden, die Produkte oder Dienstleistungen zum Leben erwecken. Sie können auch Handlungsaufforderungen, Videos und Feedback-Formulare integrieren. Dabei sind die eMagazine genauso wie moderne Webseiten mobil optimiert. Im Gegensatz zu diesen haben eMagazine jedoch den Vorteil, dass es einen Anfang und ein Ende gibt. Der Leser wird ganz klar durch die Seiten navigiert. Im Vergleich zu Printprodukten glänzt das eMagazin zusätzlich durch multimediale Elemente wie Bilderstrecken, Audio- und Videocontent.

digitale Geschäftsberichte: nachhaltig

Immer mehr Unternehmen stellen bei Veröffentlichungen auf einen nachhaltigeren Weg um. Jedes nicht gedruckte und verschickte Exemplar ist eine kleinere Belastung für die Umwelt. Zudem spart es unterm Strich einiges an Produktionskosten. Große Konzerne bis hin zu den DAX30 zeigen das deutlich.

Sie haben eine Imagebroschüre, einen Geschäftsbericht, ein Kunden- oder Mitarbeitermagazin? Sie haben die Publikation im Digitalen nur als PDF oder Blätterkatalog vorliegen, wenn überhaupt? Sorgen Sie zusätzlich zu Ihrem gedruckten Produkt für eine moderne digitale Darstellung oder sparen Sie Druck und Gestaltung und stellen auf ein nachhaltigeres Publishen um!

Zum Blogpost und dem kostenlosen Whitepaper mit Beispielen geht es hier lang.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen