Anzeige

Wertvolle Arbeit
Für gut gepflegte Wege: Sparkasse Allgäu unterstützt Wegebauer des DAV

Wegebauer des Kemptener DAV-Trupps am Sperrbachtobel.
3Bilder
  • Wegebauer des Kemptener DAV-Trupps am Sperrbachtobel.
  • Foto: Sparkasse Allgäu
  • hochgeladen von Sparkasse Allgäu

Die Wegebauer des Kemptener DAV-Trupps: Männer zwischen 67 und 74 Jahren, die Jahr für Jahr in den Allgäuer Alpen rund 250 ehrenamtliche Arbeitsstunden leisten. Manchmal echte Knochenarbeit, damit die Wege im Allgäu erhalten bleiben. Die Arbeit lohnt sich. Aber sie kostet viel Schweiß - und Geld.

Wegebauer des Kemptener DAV-Trupps oberhalb der Rappenseehütte.
  • Wegebauer des Kemptener DAV-Trupps oberhalb der Rappenseehütte.
  • Foto: Sparkasse Allgäu
  • hochgeladen von Sparkasse Allgäu

Hoher Aufwand an Arbeit, Material und Baugeräten

Jedes Jahr hinterlässt der Winter seine Spuren auf den Bergwegen im Allgäu. Aber erst nach der Schneeschmelze können die Wegemacher des Deutschen Alpenvereins (DAV) abschätzen, welche Schäden entstanden sind. Um dann die Wege wieder begehbar zu machen, ist ein hoher Arbeitsaufwand notwendig – und für Material und Baugeräte fallen Kosten an.

Finanzierung von Wegebauprojekten und Beschilderungsmaßnahmen

Mit einer Spende von 10.000 Euro unterstützt die Sparkasse Allgäu den DAV nun bei dieser Mammutaufgabe. "Die Sparkasse Allgäu hat in den letzten Jahren immer wieder Wegebauprojekte oder Beschilderungsmaßnahmen finanziert. Damit hat die Sparkasse auch einen großen Anteil daran, dass wir hier im Allgäu so gut gepflegte und markierte Wege haben", freut sich Herbert Lederle, Wegemacher bei der DAV-Sektion Allgäu-Kempten.

Am Alpenvereinsweg am Mariaberg (v.l.): Wegemacher Peter Weiss, DAV-Sektionsvorstand Harald Platz, Heribert Schwarz (stv. Vorstandsvorsitzender Sparkasse Allgäu), Richard Vanoni (Marktbereichsleiter Kempten-Stadt, Sparkasse Allgäu) und Wegemacher Herbert Lederle.
  • Am Alpenvereinsweg am Mariaberg (v.l.): Wegemacher Peter Weiss, DAV-Sektionsvorstand Harald Platz, Heribert Schwarz (stv. Vorstandsvorsitzender Sparkasse Allgäu), Richard Vanoni (Marktbereichsleiter Kempten-Stadt, Sparkasse Allgäu) und Wegemacher Herbert Lederle.
  • Foto: Sparkasse Allgäu
  • hochgeladen von Sparkasse Allgäu

"DAV-Wegemacher leisten Großes"

Einen Eindruck von der Arbeit der Wegemacher konnten sich der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Heribert Schwarz und Marktbereichsleiter Richard Vanoni von der Sparkasse Allgäu bei einer Begehung des wieder frisch instand gesetzten Alpenvereinswegs am Mariaberg machen. "Die DAV-Wegemacher leisten hier Großes - und gerade in ihrem Alter ist diese Leistung unwahrscheinlich bewundernswert. Deshalb sind wir froh, mit Fördergeldern unseren Beitrag zu leisten", erklärt Heribert Schwarz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen