Special Eishockey SPECIAL

Buchloe
Zu Gast beim Schlusslicht

In der Eishockey-Bayernliga tritt der ESV Buchloe heute Abend (19.30 Uhr) bei den «Isarrats» in Dingolfing an. Am Sonntag um 17 Uhr kommt der EV Pfronten zum Ostallgäuer Duell in die Buchloer Eishalle.

Dingolfing und Buchloe sind nach mehreren Anläufen im vergangenen Jahr gemeinsam in die Bayernliga aufgestiegen. Während sich die Buchloer nach wie vor berechtigte Hoffnungen auf die obere Play-Off Runde machen, befindet sich der EV Dingolfing nach ordentlichem Saisonstart auf rasanter Talfahrt. Acht Niederlagen gab es zuletzt in Serie. Dabei kamen die Niederbayern vor allem in den beiden vergangenen Partien gewaltig unter die Räder: Einer 4:12-Heimniederlage gegen Pfaffenhofen folgte eine 3:15-Pleite in Memmingen.

Die Misere bei den Dingolfingern ist damit zu erklären, dass wichtige Leistungsträger wie etwa Gert Heubach oder auch Stammtorhüter Michael Kollmeder verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Kurz vor Weihnachten musste auch Trainer Alfred Weiß seinen Hut nehmen. Er wird durch den Deggendorfer Erfolgstrainer Günther Eisenhut ersetzt.

Allerdings wird der 42-jährige Eishockeylehrer erst am kommenden Sonntag seinen Dienst an der Dingolfinger Bande antreten, da er momentan für die deutsche AH-Nationalmannschaft in Minsk an der Weltmeisterschaft teilnimmt.

Erfolgreichster Torschütze beim EVD ist Tobias Artmeier mit 16 Treffern. Daneben haben die Niederbayern mit Markus Simbeck (15) und Alexander Koß (12) noch zwei weitere gefährliche Angreifer in ihren Reihen.

Nur zwei Punkte Rückstand

Piraten-Trainer Norbert Zabel muss auf Topscorer Pavel Mojtek verzichten. Für Kapitän Bohdan Kozacka und seine Kollegen gilt es, die Niederlage gegen Tabellenführer Peißenberg abzuhaken und sich auf ein richtungsweisendes Wochenende einzustellen. Der ESV liegt sieben Spieltage vor Ende der Vorrunde mit 39 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz, mit nur zwei Zählern Rückstand auf Sonthofen auf Platz zwei.

Allerdings hat der ESC Dorfen auf Rang neun auch nur einen einzigen Punkt Rückstand auf die Piraten.

Fanbus: Die geplante Fahrt nach Dingolfing fällt aus, da bis Mittwochabend nicht genügend Anmeldungen vorlagen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen