Radsport
Wörz, Laschewski und Wittmann siegen in Pfronten

Das Siegerpodium der Damen und Herren der Marathonstrecke in Pfronten, v.l.n.r: Benjamin Pfrommer, Sarah Marquardt, Noah Laschewski, Paulina Wörz, Birgitt Hühnlein, Dominik Brenner
3Bilder
  • Das Siegerpodium der Damen und Herren der Marathonstrecke in Pfronten, v.l.n.r: Benjamin Pfrommer, Sarah Marquardt, Noah Laschewski, Paulina Wörz, Birgitt Hühnlein, Dominik Brenner
  • Foto: Günter Wittmann
  • hochgeladen von Sebastian Kühn

Top-Leistungen der Mountainbiker/innen des RSC AUTO BROSCH Kempten beim 15. MTB Marathon in Pfronten am 30.06.18:
Auf der Marathon Strecke über 51km und 1.900hm behauptete sich Noah Laschewski von Anfang an in der Top 5 und bezwang den letzten Anstieg zum Breitenberg auf Position 2. In der Abfahrt zum Ziel zog der 21-jährige Student aus Kempten an Benjamin Pfrommer (Haico Racing) vorbei und gewann vor ihm und Dominik Brenner (TSV Oberammgergau). Zweitschnellster RSCler war Frank Fabinger (47) aus Untrasried als Gesamt-21ter der 472 Starter und 2ter der Klasse Master 2, einen Platz vor Andre Kinzel (39) aus Augsburg. Einen vierfachen RSC-Triumph feierten die Damen des RSC auf der Marathonstrecke. Paulina Wörz (36) aus Oy-Mittelberg siegte vor Sarah Marquardt (26) aus Eisenberg, Birgitt Hühnlein (47) aus Günzach und Christiane Warthmann (38) aus Ravensburg. Marquardt und Hühnlein gewannen zusätzlich ihre Altersklassen. Hühnleins Erfolg ist umso bemerkenswerter, als sie in der letzten Abfahrt schwer stürzte und stark blutend mit zwei angebrochenen Zähnen und Verdacht auf Kieferbruch trotzdem ins Ziel fuhr.
Auch auf der Kurzstrecke über 26km und 840hm stellte der RSC den Gesamtsieger. Robert Wittmann (33) aus Kempten forcierte im Anstieg zum Breitenberg aus einer 10-köpfigen Spitzengruppe derart das Tempo, dass nur Stefan Vogler folgen konnte. Mit seiner überlegenen Fahrtechnik distanzierte ihn Wittmann in der Abfahrt zum Ziel und gewann vor Elias Hagspiel (RV Dornbirn/Skinfit Racing) und Vogler. Zweitschnellster RSCler war David Färber (20) aus Wertach als Gesamt-6ter der 213 Starter. Sein Vater Stefan (51) gewann die Klasse Master 3.
Auf der Extremstrecke über 76km und 2.600hm fuhr Jürgen Kreibich (40) aus Peißenberg als Gesamt-9ter der 174 Starter und 3ter der Klasse Master 2 aufs Podium.
Auf allen drei Strecken gewann der RSC AUTO BROSCH Kempten die Teamwertungen.

Autor:

Sebastian Kühn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019