Kempten
Wir wollen am Freitag 1500 Fans ins Stadion locken

2Bilder

Am Freitag beginnt die Saison in der Fußball-Bezirksoberliga. Der TSV Kottern erwartet ab 18.30 Uhr den Landesliga-Absteiger FC Kempten. Erinnerungen an früher werden wach. Gemeinsame Landesliga-Zeiten – oder als der FCK noch Bayernliga spielte und Kottern dem ewigen Rivalen jedes nur erdenkliche Bein stellen wollte. Inzwischen ist Fußball in Kempten in der Siebtklassigkeit angelangt. Die Aktivitäten im Vorfeld des Auftaktspieles der Bezirksoberliga laufen aber auf vollen Touren. Mehr denn je rühren Thomas Biermaier (31) und Harry Unflath (47) vom TSV Kottern die Werbetrommel für das Spiel der ewigen Rivalen.

'Wir wollen 1500 Zuschauer ins Stadion locken', sagt Biermaier, Sprecher der Fußball-Abteilung der Sankt Manger. 'Wir wollen mal was anderes machen', sagt Unflath, stellvertretender Abteilungsleiter beim TSV Kottern. Und die Macher bei den Sankt Mangern haben sich eine Menge einfallen lassen, um das Saison-Eröffnungsspiel zum Ereignis werden zu lassen.

Es geht schon damit los, dass der Spielball mit einem Heißluftballon eingeflogen und über dem Mittelkreis abgeworfen wird. Dann wandert das Spielgerät weiter zu Andy Brehme. Der Weltmeister von 1990 und langjährige Profi beim FC Bayern München wird den Anstoß ausführen.

Anstoß durch Andy Brehme

Den Anstoß von Brehme wird sich neben den Fans auch ein Teil der schwäbischen Fußball-Prominenz anschauen. Ihr Kommen zugesagt haben, laut Unflath: Schwabens Bezirksvorsitzender Volker Wedel, Bezirksspielleiter Johann Wagner und der frühere schwäbische Bezirksvorsitzende Hermann Güller, um nur einige zu nennen.

Doch nicht nur die Erwachsenen sollen auf ihre Kosten kommen: 'Für die Kleinen haben wir eine Hüpfburg', sagt Biermaier. Und für die etwas Größeren gibt es ab 19.30 Uhr eine Schlager-Party auf dem Gelände des TSV Kottern, so Unflath.

Wer den Verein noch nicht kennt, für den halten die Sankt Manger etwas Besonderes bereit: 'Erstmals geben wir zum Derby unsere neue Stadionzeitung heraus', machen sie auf die 48 Seiten starke Hochglanz-Broschüre neugierig. Dass Fußball in Kempten nur noch siebtklassig ist, bremst Unflath und Biermaier in ihren Aktivitäten überhaupt nicht.

'Das soll ja kein Dauer-Zustand bleiben', sagt Biermaier. Und: 'Als Erstes schicken wir den FCK mit einer Packung heim.' Gut gebrüllt Löwe muss nur noch der FC Kempten dabei mitspielen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen