Sport
Wildpoldsrieder Manfred Herz misst Zeiten bei sportlichen Großveranstaltungen

Der 51-jährige Manfred Herz aus Wildpoldsried war früher einer der besten Läufer im Allgäu. Für einen Athleten wie ihn, der eine Marathonbestzeit von 2:28 Stunden vorweisen kann, gehörte der Blick auf die Uhr zur Pflicht.

Der Elektro-Ingenieur kümmert sich seit vier Jahren hauptberuflich um die Zeitnahme bei sportlichen Großveranstaltungen, wie dem Laufsporttag in Kempten. Als Geschäftsführer von Abavent hat Herz mittlerweile vier Festangestellte und zehn freie Mitarbeiter um sich geschart. 150 Veranstaltungen pro Jahr werden von der Firma betreut.

Im Vorjahr wurde Abavent vom Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom übernommen - und greift nun auch außerhalb des deutschsprachigen Raumes ins Geschehen ein. Im Mai wird Abavent bei der neu geschaffenen Radprofi-Rundfahrt in Aserbaidschan die Zeiten überwachen.

Weitere Informationen zu Manfred Herz und seiner Arbeit finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 17.04.2014 (Seite 34).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ