Füssen
Wieder aufrappeln

Im Moment sind sie noch sehr unerfahren und vielleicht zu jung.» Cheftrainer Georg Holzmann macht nach der 5:6-Niederlage gegen Dortmund - trotz 5:1-Führung - keinen Hehl aus dem Makel seiner Leoparden. Und Holzmann weiß genau, worauf er sich vor dieser Saison in der Eishockey-Oberliga eingelassen hat. Er ist keineswegs enttäuscht oder verärgert über den schlechten Start seiner Schützlinge - trotz zweier Niederlagen. Ab heute sollen aber Punkte gemacht werden.

Für das zweite Oberliga-Wochenende, an dem es der Altmeister heute Abend in Peiting und am Sonntagabend in eigener Halle mit dem EHC Klostersee zu tun bekommt, gibt «Eisenschorsch» gleichwohl die Devise aus: «Wir müssen punkten.»

Nachdem die Puckjäger um Kapitän Eric Nadeau beim Heimspielauftakt am vergangenen Sonntag wenigstens einen Zähler eingeheimst hatten, sieht der EVF-Coach seine Mannschaft vor allem im Match gegen Klostersee in der Favoritenrolle, weshalb er betont: «Zu Hause müssen wir gewinnen.» Ganz anders stellt sich dagegen die Ausgangssituation vor der heutigen Partie beim traditionellen EVF-Angstgegner Peiting dar. Hier sei sein Team «krasser Außenseiter». Selbst wenn man dennoch alles daran setzen werde, Punkte zu holen.

Helmbrecht und Preston wieder dabei

Gegen Peiting zu punkten wird sicherlich nicht einfach. Aber die Rückkehr des zuletzt gesperrten Kanadiers Jordie Preston kommt Holzmann sehr zugute. Ein weiterer Vorteil für Füssen gegenüber dem vergangenen Spiel ist zudem, dass der US-amerikanische Verteidiger Ricky Helmbrecht heute wieder verletzungsfrei und damit topfit antreten kann. Kapitän Nadeau wird zwar ebenfalls spielen, ist aber noch angeschlagen.

Gegen Peiting wird das Team sehr konzentriert Defensivarbeit verrichten müssen, wenn die derzeit auf Platz neun des Klassements rangierenden Schwarzgelben überhaupt eine Erfolgschance beim besonders heimstarken Tabellendritten haben wollen. Ein wenig anders dürfte dies allerdings zwei Tage später im Match gegen Klostersee aussehen.

Die «Holzmänner» wollen von Anfang an zeigen, wer der Herr im BLZ ist. Und sie dürften sehr stark darin bestrebt sein, ihren ersten Heimsieg dieser Saison unter Dach und Fach zu bringen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen