Germaringen
Wenig berauschendes Derby

Mit 0:2 (0:2) hat der SVO Germaringen sein Heimspiel gegen den Allgäuer Rivalen ASV Fellheim verloren. In einem über weite Zeit nicht berauschenden Spiel hatten die Gäste zum Schluss das glücklichere Ende für sich. Dabei begann der SVO gar nicht so schlecht und war in der Anfangsviertelstunde spielbestimmend.

Fellheim wurde besser. Mit einem Flachschuss gelang Ahmet Cetinkaya das 1:0 für Fellheim (19.). Auch in der Folgezeit plätscherte das Spiel so dahin mit leichten Vorteilen für die Gäste, für welche Andreas Slawik auf 2:0 erhöhte (37.). Dies war auch der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel war der SVO zunächst wieder gleichwertig, kam aber zu keinen nennenswerten Chancen. Im Spiel nach vorne fehlte einfach die Durchschlagskraft. So kontrollierte Fellheim das Spiel bis zum Schlusspfiff und entführte die Punkte verdient aus dem Germaringer Stadion.

Schiedsrichter Tob. Schultes (Betzigau).

Germaringen Würtz, Vetter, Hartmann, Spannenberger, Mayer, Gölemez, Süli (58. Ph. Wahmhoff), Martin (58. Engels), Hofmann, Radenkovic (75. Schießl), Vrbanic.

ASV Fellheim Merkle, Aydogmus, Cetinkaya, Peciak, Schätzle, Rapp, Körper (46. Petermann), Kahric, Högerle (58. Häfele), Betz, Slawik.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen