Dorfen
Warkus sichert Piraten ersten Saisonsieg

Die Buchloer Pirates haben am Sonntag die ersten Punkte der Bayernliga-Saison eingefahren: Zwei Tage nach der verpatzten Heimpremiere gegen den VER Selb zeigten sie sich gut erholt und gewannen beim ESC Dorfen mit 3:0 (2:0, 1:0, 0:0). Das Ergebnis verschleiert jedoch etwas den wahren Spielverlauf: Das Heimteam war ein gleichwertiger Gegner, der dem Spiel über große Strecken seinen Stempel aufdrückte.

«Wir hätten heute noch einmal 60 Minuten spielen können und hätten kein Tor geschossen», brachte es Dorfens Trainer Jan Smolko nach dem Spiel auf den Punkt. In einem ausgeglichenen ersten Drittel hatte Martin Kohlhund die Gäste mit 1:0 in Führung gebracht (6.). Torwart Florian Warkus entschärfte danach drei Dorfener Torchancen, ehe Matthias Ziegler ein feines Zuspiel von Tobias Kastenmeier zum 2:0 verwertete (16.).

Kurz vor Drittelende verletzte sich einer der beiden Schiedsrichter bei einem unabsichtlichen Stockhieb beim Bully im Gesicht. Nachdem ein Ersatz gefunden worden war, konnte die Partie erst mit viertelstündiger Verspätung wieder angepfiffen werden.

Die lange Pause bekam den Buchloern besser: Ein Geniestreich von Thomas Fortney bescherte ihnen das 3:0 (26.). Der Amerikaner kurvte durch das Dorfener Drittel und zog dabei die gesamte Abwehr auf sich, bevor er den völlig frei stehenden Robert Linke bediente, der keine Mühe hatte, den Puck an Torwart Marc Franco vorbei zu bringen.

Daraufhin ließen die Dorfener den Buchloern kaum noch Luft zum Atmen, für die Piraten geriet die Partie phasenweise zur Abwehrschlacht, in der Torwart Florian Warkus wie ein Fels in der Brandung im Kasten stand. An ihm gab es für die schnellen und spielstarken Dorfener kein Vorbeikommen.

Gerade in der Schlussphase hatte Warkus aber auch das Glück auf seiner Seite: In der 54. Minute rettete die Querlatte nach einem Schuss von Dorfens Daniel Zollo. Nach einem Foul von hinten bekamen die Oberbayern einen Penalty zugesprochen. Warkus parierte aber auch diesen von Tobias Brenninger vorgetragenen Versuch und sicherte seinem Team den Auswärtssieg. «Schon am Freitag nach dem Selb-Spiel haben wir uns gesagt: Mund abwischen und nach vorne blicken. Dann holen wir die Punkte halt am Sonntag. Und das hat man gesehen. Die Jungs waren fest zum Sieg entschlossen und haben ein sehr gutes Auswärtsspiel hingelegt», sagte ein gelöster Buchloer Trainer Franz-Josef Baader nach dem Spiel.

Ein Fanbus ist wieder zum Spiel in Peißenberg am Freitag, 23. Oktober, geplant. Abfahrt ist um 18.15 Uhr an der Eishalle. Anmeldungen bis spätestens 21. Oktober unter Telefon 08241/1842 oder per E-Mail unter wiedemann.buchloe@freenet.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen