Füssen
Viele Vorschusslorbeeren

Die Vorschusslorbeeren wurden schon mal recht üppig verteilt. Der Applaus der zahlreichen Besucher des Sommerfests des EV Füssen am Samstag fiel bei der Vorstellung jedes Spielers des schwarz-gelben Oberligakaders trotz der etwas widrigen Umstände ziemlich euphorisch aus. Die 25 derzeit zum Kreis der ersten Mannschaft unter Trainer Georg Holzmann gehörenden anwesenden Akteure erhielten den größten Beifall der Festgäste, obwohl sie ihre sportlichen Wettkampfqualitäten erst einen Tag später im Testspiel gegen den Erzrivalen ESV Kaufbeuren zum ersten Mal zusammen unter Beweis stellten. Aber nicht nur das Holzmann-Team fand großen Anklang beim Publikum, sondern auch die vielen anderen Attraktionen, mit denen die Veranstalter vom EVF, der Bäckerei Feneberg sowie der Allgäuer Zeitung auf dem OBI-Gelände aufwarteten, wo die RSA-Boombox die Stimmung anheizte.

Etwa sieben Stunden lang vergnügten sich die Fans und Freunde der Leoparden unter anderem bei Kaffee und Kuchen, Bier und Bratwurst sowie Semmeln und Leberkäse, einem Torwandschießen und einer gut bestückten Tombola. Lars Peter Schwarz von Radio Session Allgäu und Martin Peter von der Allgäuer Zeitung stellten nacheinander die Nachwuchsteams des EV Füssen von den Kleinstschülern bis zu den Junioren mit ihren engagierten Betreuern vor. Standesgemäß erhielten auch sie Applaus für ihre Leistungen in der Vergangenheit und ihren Einsatz für die Talentförderung in der Zukunft, während sich der eine oder andere Anhänger interessiert an einem Stand mit EVF-Devotionalien wie Schals, Fahnen und Käppis umschaute.

Höhepunkt der inoffiziellen Saisonauftakt-Veranstaltung war die wohl inszenierte, von Schwarz und Peter moderierte Vorstellung der EVF-Oberligaspieler auf der Bühne. Verteidiger Christian Krötz erhielt als erster sein neues Trikot mit der Nummer 41 aus den Händen von Martin Peter, seine 24 Mannschaftskollegen folgten.

Und während sich dabei im Hinblick auf die neue Spielzeit nicht nur die vielen blutjungen Nachwuchs-Puckjäger wie Daniel Gmeiner, Magnus Lang, Andreas Jorde und Matthias Müller recht optimistisch äußerten, sondern auch die erfahreneren Neuzugänge Jordie Preston und Kevin Lavallee ihre Freude unterstrichen, jetzt beim EVF zu spielen, nahm der Applaus für einen Akteur beinahe schon stürmische Ausmaße an: Eric Nadeaus Bemerkung, «sehr froh» zu sein, dass er nun wieder in Füssen spielt, wurde von lautem Jubel und Händeklatschen begleitet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen