Fußball
VfL Bochum schlägt den FC Zürich in einem Testspiel in Sankt Mang mit 3:0

Nach dem Spiel sammelten die Fans fleißig Autogramme.
26Bilder

Unter tosendem Applaus der rund 400 Zuschauer verließen die Fußballer des VfL Bochum den Platz in der Kotterner Abt-Arena. Soeben hatte der Zweitligist in einem Testspiel den Schweizer Pokalsieger FC Zürich mit 3: 0 (2: 0) bezwungen. Unmittelbar nach Spielschluss konnten sich die Profis des Revierklubs vor Selfie- und Autogrammwünschen der zahlreich erschienenen Bochum-Fans kaum retten.

„Hier sind wirklich viele Fans zusammengekommen“, staunte VfL-Cheftrainer Robin Dutt. Mit der Leistung seiner Mannschaft war der frühere Sportdirektor des DFB zufrieden. „Das 3: 0 freut mich“, sagte der 53-Jährige und schob an: „Trotzdem wollen wir das nicht überbewerten. Es war ein Testspiel und wir haben bis zum Saisonstart noch eine Menge Arbeit vor uns.“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 11.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Julian Agardi aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019