Eishockey
Ungewissheit beim ESVK in Sachen Stadionfrage und Relegation

Während sich die für die zweite Liga zuständige Eishockey-Spielbetriebsgesellschaft (ESBG), der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) und die Landesverbände weiterhin munter um den Auf- und Abstieg zanken und sich gegenseitig per Pressemitteilungen Vorwürfe machen, sieht man das Geschehen beim ESV Kaufbeuren pragmatisch.

Wenn es nicht wie geplant eine Relegation zwischen dem Letzten der Zweitliga-Play-downs und dem Zweiten der Oberliga-Play-offs geben sollte - und danach sieht momentan alles aus - dann hat der ESVK schon einmal den Klassenerhalt sicher.

Wie es dann weitergeht, steht noch in den Sternen. Da wäre zum einen die Stadionfrage, die erst Mitte März beantwortet werden kann, wenn die Ergebnisse des Prüfstatikers vorliegen. Der ESVK spricht zwar schon optimistisch davon, ab August wieder im eigenen Stadion zu spielen. 'Ob das realistisch ist, vermag ich nicht zu beurteilen', sagt Oberbürgermeister Stefan Bosse dazu.

Mehr zur Stadionfrage, und dazu, wie es mit der ESBG weitergeht, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 22. Februar 2013 (Seite 18).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020