Delegiertenversammlung
TV Memmingen erhöht seinen Jahresbeitrag

Wer Mitglied des TV Memmingen ist, muss ab Jahresbeginn 2012 mehr dafür bezahlen: Der Jahresbeitrag für Erwachsene wird von 72 auf 84 Euro heraufgesetzt. Dies hat die Delegiertenversammlung am Freitagabend mehrheitlich beschlossen. Sie folgte damit einer Empfehlung des Vereinsrates, der sich nach einer Klausur für diese Anhebung ausgesprochen hatte.

TVM-Vorsitzender Manfred Schilder begründete am Freitag vor den Delegierten im Maximilian-Kolbe-Haus die Beitragserhöhung mit gestiegenen finanziellen Belastungen, die der Verein zu tragen habe, bei gleichzeitigem Mitgliederrückgang: Zum Jahresende 2010 zählte der größte Sportverein in der Stadt noch 3813 Mitglieder. Damit war ein Rückgang um 2,1 Prozent zu verzeichnen. Es setze sich die Entwicklung der letzten Jahre fort, der TVM folge damit «dem bundesweiten Trend».

Mit drei Gegenstimmen und drei Enthaltungen folgte eine klare Mehrheit der Delegierten der vorgeschlagenen Beitragsanhebung.

Während Erwachsene künftig 84 Euro Jahresbeitrag zu entrichten haben (was einer Erhöhung von einem Euro je Monat entspricht), bleibt der Betrag von 60 Euro für Jugendliche unverändert, während für Kinder statt 48 künftig ebenfalls 60 Euro zu bezahlen sind. Die letzte Beitragsanpassung hatte der Verein im Jahr 2002 vorgenommen. Laut Kassenbericht von Jürgen Ammann sollte der TVM wieder auf etwa 190000 Euro an Einnahmen durch die Mitgliedschaften kommen; zuletzt habe man hier nur noch 172000 Euro verbucht. 2002 sei dieser Betrag noch bei 194000 Euro gelegen.

«Gewaltige Herausforderungen» sieht TVM-Chef Schilder auf den Verein in den nächsten Jahren zukommen. Nicht nur gelte es, den Bedarf an ehrenamtlichen Kräften zu decken, es gehe auch darum, «dem Ehrenamt mehr Attraktivität zukommen zu lassen». Als eine Idee nannte Schilder in seinen großteils grundsätzlichen Ausführungen eine «Verpflichtung auf Zeit», das heißt: Es erklärt sich jemand bereit, eine Aufgabe im Verein zu übernehmen, aber mit zeitlicher Befristung.

Ehrenvorsitzender Polk regt «Oldie-Stammtisch» an

Als ein gravierendes Problem nannte Schilder die demographische Entwicklung: Wenn es 2050 mehr als doppelt so viele ältere wie junge Menschen geben werde, müsse ein Verein wie der TVM darauf reagieren.

Als mögliche Konsequenzen nannte der Vereinsvorsitzende stärkere Kooperationen mit Schulen und Kindergärten, mit anderen Sportvereinen, mit kommerziellen Anbietern sowie mit Krankenkassen. Die Kursangebote müssten ausgebaut werden. Dem TVM sei es besonders wichtig, «Werte wie Fair Play und Toleranz zu vermitteln, Wert zu legen auf Gemeinschaft sowie Geselligkeit und auch älteren Menschen das Sporttreiben zu ermöglichen».

Wie umfangreich das Sport-, Wettkampf- und Übungsangebot des TV Memmingen ist, verdeutlichte der Bericht des sportlichen Leiters Max Halder, der Aktivitäten und Erfolge der einzelnen Abteilungen (von Badminton bis Volleyball) skizzierte.

Viel Beifall erntete der frühere TVM-Frontmann Dr. Klaus Polk, als er sich in der Versammlung für seine Ernennung zum Ehrenvorsitzenden mit den Worten bedankte, er sei «stolz, Ehrenvorsitzender eines solch tollen Vereins sein zu dürfen». An die Adresse von Manfred Schilder gerichtet, setzte Polk hinzu, er sei «glücklich, einen solch tollen Nachfolger gefunden zu haben». Polk regte zudem einen «TVM-Oldie-Stammtisch» an, der erstmals am Montag, 11. April gegen 17.30 Uhr im Vereinsheim zusammenkommen soll.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen