Special Olympische Winterspiele SPECIAL
Olympische Winterspiele

Olympia
Trainer Hermann Weinbuch warnt Staffel der Nordische Kombination vor zu viel Selbstsicherheit

Bundestrainer Hermann Weinbuch
  • Bundestrainer Hermann Weinbuch
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Thomas Weiß

Mit welcher Geschwindigkeit der deutsche D-Zug mit Johannes Rydzek, Fabian Rießle und Eric Frenzel da am Dienstagabend koreanischer Zeit in den Bahnhof Alpensia einfuhr, war nach der Vorgeschichte in den vergangenen Wochen nicht zu erwarten.

Doch Bundestrainer Hermann Weinbuch hat anscheinend wieder mal den Lokomotivführer gespielt und zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Weichen gestellt, ein paar verrostete Schrauben geölt und Dampf in den Kessel gebracht.

In der Pressekonferenz als Superstar-Trainer angekündigt, machte der 57-jährige Weinbuch seinem Ruf alle Ehre. Er kämpfte mit den Tränen, als er erst einmal seine Protagonisten lobte: 'Die Jungs haben etwas Einmaliges geschafft. Sie sind ein Team der Superlative.' Dabei sei seine Mannschaft – anders als bei der überragenden WM vor einem Jahr in Lahti – in Pyeongchang unter ganz anderen Voraussetzungen gestartet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 22.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019