Kunstturnen
TG Allgäu setzt sich in Kempten 40:33 gegen den favorisierten SSV Ulm durch

24Bilder

Dieses Ergebnis hatte wohl keiner vermutet. Umso größer war die Freude und Überraschung bei den Turnern der TG Allgäu, als es gegen den SSV Ulm am Ende 40:33 stand. Die Begegnung war auf dem Papier eigentlich klar. Die Ulmer als Zweitplatzierte der 2. Bundesliga galten als absoluter Favorit.

Im gesamten Verlauf des Wettkampfs war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit wechselnder Führung, so dass die Zuschauer vor Spannung lautstark mitfieberten.

Der letzte Turner am Reck, Nicola Graber, der gleichzeitig Topscorer des Abends wurde, machte den Sack schließlich zu und stellte seinen Abgang perfekt in den Stand - damit war den heimischen Turnern klar, dass sie gewonnen hatten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung vom 31.10.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019