Eishockey
Testspiel: ESC Kempten verliert gegen den EV Füssen

Eishockey
  • Eishockey
  • Foto: Erwin Hafner
  • hochgeladen von David Yeow

Starke Leistung trotz Derbyniederlage der Sharks

Der Eissportverein Füssen hat das Derby beim ESC Kempten mit 3:6 (0:2, 2:3, 1:1) für sich entschieden. Vor allem läuferisch war der EV Füssen dem Gastgeber aus Kempten überlegen. Für Füssen war es das letzte Vorbereitungsspiel. Für die Sharks war es das erste Spiel unter dem neuen Trainer Martin Valenti.
Was er sehen konnte, war eine deutliche Steigerung gegenüber den letzten Spielen und ein überragender Torhüter Fabian Schütze.

Im ersten Drittel war der Respekt vor dem klassenhöheren EV Füssen deutlich zu spüren. Ein ums andere Mal spielten diese sich gefährlich vor das Gehäuse der Kemptener. Daraus resultierten auch die beiden Treffer durch Markus Vaitl und Eric Nadeau. Bei viermaliger Überzahl im ersten Drittel konnte der EV Füssen aber kein Kapital schlagen, was den Einsatzwillen der Sharks an diesem Abend widerspiegelt. 

Im zweiten Abschnitt erhöhte der EV Füssen durch Marc Besl schon bald auf 3:0. Zu diesem Zeitpunkt waren sich die Füssener wohl zu siegessicher und spielten die nächsten Minuten etwas pomadig. So kam es, wie im Sport häufig, dass der Außenseiter durch zwei Tore durch Hornak und Engler innerhalb zweier Spielminuten auf 2:3 herankam.

Nun war wieder deutlich mehr Feuer im Spiel. Als der EV Füssen darauf auch noch in Unterzahl war, witterten die Sharks Morgenluft. Die Füssener wurden durch die erste Paradereihe in ihr Drittel eingeschnürt, konnten sich jedoch kurz befreien und durch den starken Markus Vaitl in Unterzahl das 2:4 erzielen.

Danach schossen die Füssener in Überzahl sogar das 2:5. So ging es in die zweite Drittelpause.
Im letzten Drittel ging es hin und her, wobei die Füssener ein klares Chancenplus hatten. Ein ums andere Mal tauchten sie gefährlich vor dem Kemptener Gehäuse auf. Mehr als ein Tor durch Markus Vaitl gelang ihnen aber gegen den glänzend aufgeleg-ten Fabian Schütze nicht. Auch die Sharks hatten noch mehrere Chancen, davon zwei durch den Ex-Füssener Niklas Oppenberger alleine vor dem Tor. Treffen sollte aber auch hier abermals nur der kampf-starke Engler für die Sharks.

Somit endete das Spiel leistungsgerecht mit 3:6 für den EV Füssen. Für diesen beginnt nächste Woche die Bayernligasaison. Die Sharks haben bis zum Auftakt noch etwas Zeit und werden mit mehr Eiszeit in den nächsten Wochen um den Neu-Trainer Martin Valenti sicherlich noch eine Schippe drauflegen können. Die Ansätze in diesem Spiel zeigten die Klasse der Neuzugänge und die Spielfreude der altgedienten Mitspieler. Auf dieser Leistung lässt sich in den nächsten Wochen aufbauen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019