DTM
Team Abt aus Kempten fährt bei Heimrennen am Norisring hinterher

Monatelang schwammen Hans-Jürgen Abt (52) und seine Fahrer in der Deutschen Tourenwagen Master DTM auf einer Erfolgswelle. Doch ausgerechnet beim Heimrennen in Nürnberg auf dem Norisring wurden den vier Audi-Piloten des Kemptener Abt-Sportsline-Teams die Löffel ganz schön langgezogen.

Nur DTM-Senior Mattias Ekström sorgte mit Platz vier am Sonntag wenigstens für ein bisschen Ergebniskosmetik. Bei der Analyse des verkorksten Wochenendes nannte der erfahrene Teamchef zwei wesentliche Punkte:

Die Zusatzgewichte, welche in die Audis laut Reglement gepackt wurden, und der Streckenzuschnitt, auf dem Konkurrent Mercedes seit Jahren erfolgreich ist. 123.000 Zuschauer an drei Tagen erlebten dennoch spannende Wettkämpfe - und auch jede Menge Schrott in den Kurven und entlang der Mauern am Dutzendteich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 30.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ