Streethockey
Streethockey: 6:3-Erfolg im WM-Testspiel gegen Tschechien

Ein gutes Bild abgeben wollte man gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner, obendrein ein wenig Reklame machen für eine Randsportart, die sich hierzulande im Umbruch befindet - am Ende wurde es eine regelrechte Werbekampagne. In der Hauptrolle: Die deutsche Streethockey-Nationalmannschaft, mit «Regisseur» und Bundestrainer Dieter Hegen (49) an der Spitze. Als Kulisse diente am Samstagabend die Kaufbeurer Sparkassen-Arena, gefüllt mit rund 1.000 Statisten auf den Zuschauerrängen. Für die Nebenrolle stellte sich die Landesauswahl Tschechiens zur Verfügung.

<< So wünscht man sich seinen Einstand, auch wenn ich mit diesem Ergebnis ehrlich gesagt nicht gerechnet habe >>, sagte Hegen, der beim Trainer-Debüt in seiner Heimatstadt einen überlegenen 6:3-Erfolg seiner Mannschaft über den amtierenden Weltmeister sah. Damit gerechnet hatten vor diesem Testspiel für die in zwei Wochen startende WM in der Slowakei die wenigsten - selbst im Umfeld des deutschen Teams - am allerwenigsten aber die haushoch favorisierten Gäste aus Tschechien, die im ersten Drittel von den furios beginnenden Deutschen geradezu überrannt wurden.

<< Wir waren schon überrascht, wie schnell und kombinationssicher sie spielten, während wir eher passiv agierten >>, sagte Tschechiens Chefcoach Drahomir Kadlec lapidar über die schnelle 2:0-Führung der Hegen-Truppe, die mit insgesamt 17 Allgäuer Fieslern auflief.

Mit der Laufbereitschaft, Dynamik und der Bissigkeit der deutschen Auswahl waren die jungen Tschechen, bei denen laut Ex-ESVK-Profi Kadlec gut ein halbes Dutzend Spieler aus dem WM-Kader noch fehlte, über weite Strecken der Partie überfordert. Während sich die Gastgeber eine Fülle an guten Möglichkeiten erspielten, antworteten die Weltmeister häufig mit Härte - und wurden zu Dauergästen auf der Strafbank.

<< Wir haben sie spielerisch von Beginn an nicht zur Entfaltung kommen lassen und zu den richtigen Zeitpunkten die Tore gemacht >>, sagte ESVK-Verteidiger Christoph Aßner. Blitzte die viel zitierte Klasse des Gästeteams zwischenzeitlich auf, dann endeten dessen Spielzüge meistens bei Deutschlands bärenstarkem Torhüter Jochen Gärtner. << Es ist schon eine richtig gute Truppe, die wir da haben und die sich gut versteht >>, so Aßner. << Dafür, dass wir kaum zusammen trainieren können, war das gegen eine Topmannschaft eine ordentliche Vorstellung, die Lust auf die WM macht. >>

<< Gute Mischung >>

Eine << offenbar gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern >> habe er seit seinem Amtsantritt im April zusammengestellt, sagte Hegen - und damit nun die << Qual der Wahl >>, wenn er den 25-Mann-Kader für das Turnier in Bratislava benennen und einer Handvoll Spieler damit eine Absage erteilen muss. << Alle haben in diesem Spiel das umgesetzt, was das Trainerteam vorgegeben hat. Ein großes Lob an diese Mannschaft: Sie hat an sich geglaubt und daran, dass gegen solch einen Übergegner etwas möglich ist >>, so der ehemalige Eishockey-Profi.

Auch wenn man den Erfolg gegen << diese tschechische U20 >> nicht allzu hoch hängen dürfe, << ein Ausrufezeichen >> sei er allemal, ergänzte sein Assistent Gordon Lang. << So gut haben wir noch nie gegen eine Mannschaft aus Tschechien ausgesehen. Es geht aufwärts mit dem deutschen Streethockey. >>

Diese Werbekampagne der schwarz-rot-goldenen Fiesler für ihren Sport soll sich auch bei den Welttitelkämpfen fortsetzen. << Wenn wir weiter so spielen, dann können wir den ein oder anderen großen Gegner dort sicherlich ärgern >>, prophezeit << Regisseur >> Hegen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen