Memmingen
Schwaben-Derby um Tabellenspitze

Zu einem schwäbischen Derby kommt es am Mittwoch in der Fußball-Bayernliga. Ab 19.30 Uhr empfängt der FC Memmingen in der Arena den TSV Rain/Lech. Die Partie ist zugleich das absolute Spitzenspiel - der FCM führt die Tabelle mit 18 Punkten an, Rain ist mit 14 Zählern Dritter.

Zum attraktiven Flutlichtspiel rechnen die FCM-Verantwortlichen mit einer vierstelligen Zuschauerzahl, nachdem es damit gegen Erlangen wegen des hochsommerlichen Badewetters noch nicht geklappt hatte. Auch Trainer Esad Kahric geht davon aus, dass nicht nur aufgrund der eigenen Top-Platzierung die Besucherzahlen «jetzt richtig in Schwung kommen» und macht Werbung für das Gipfeltreffen: «Man muss nicht nach München fahren, um Fußball zu schauen. Auch in der Memminger Arena kann man Spaß haben - vermutlich momentan sogar mehr als beim FC Bayern.»

Team verstärkt

Das schwäbische Duell gegen den TSV Rain steht diesmal unter ganz anderen Vorzeichen als in der vergangenen Runde, als die Gäste voll im Abstiegskampf steckten und die Memminger gegen den Vorjahres-Aufsteiger mit 4:1 gewannen und in Rain 2:2 spielten. Eine Achterbahn-Saison mit vier Trainerwechseln wollen die Rainer nicht noch einmal durchmachen. Kurt Kowarz führte den TSV über die Relegation erst zum Klassenerhalt und heuer auf die Erfolgsspur. Was nicht überrascht, denn die Mannschaft wurde gezielt verstärkt: Ex-Profi Marco Löring von Vize-Meister TSV Aindling ist die Leitfigur auf dem Platz. Zeljko Brnadic hat mit Srdan Stevanovic einen brandgefährlichen Sturmpartner dazu bekommen. Nachdem der Torjäger bei der TSG Thannhausen offenbar zu hoch gepokert hatte, hat Rain zugeschlagen.

Dazu kommt die Erfahrung von Kowarz, der Co-Trainer beim FC Augsburg war und in diesem Jahr als Torwart-Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft Europameister wurde.

Kahric erwartet «einen ebenbürtigen Gegner». Jedenfalls sind die Gäste mittlerweile zum Geheimtipp der Fußball-Bayernliga geworden. Bei den Gastgebern herrscht Euphorie, was angesichts von sechs Siegen in sieben Spielen und nur fünf Gegentoren nicht verwundert. Vor dem heutigen Spiel gibt es allerdings einige Probleme: Nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung beim 2:1-Sieg in Buchbach soll Stammtorhüter Karl Kögel zwar heute wieder im Tor stehen, sein Ersatzmann wird jedoch nicht Johannes Reisacher sein.

Kögels Ersatz Reisacher verletzt

Der junge Reisacher, der zuletzt tadellos gehalten hatte, hat sich ebenfalls verletzt und ist nicht einsatzfähig. Dahinter kommen mit Nachwuchs-Mann Martin Gruber und Tobias Kirchenmaier zwei Schlussleute, die Kahric aber «bedenkenlos in der Bayernliga zwischen die Pfosten stellen» würde. Wobei Kögel für den Trainer «die Nummer 1» ist. Darüber hinaus sind vor dem Spiel gegen Rain Ejnar Kahric (Leiste) und Torjäger Candy Decker (Knie) angeschlagen. Decker hatte es ebenfalls in Buchbach erwischt.

Bei Gegner Rain fehlt heute Tobias Heikenwälder, der beim 2:0-Heimsieg gegen den TSV Großbardorf die Rote Karte erhielt. Damit fehlt Rain ein wichtiger Mann in der Abwehr.

Schiedsrichter: Das Schwaben-Derby heute Abend leitet der erfahrene Michael Emmer (38) aus Passau (Niederbayern). Er kommt auch in der zweiten Bundesliga als Assistent zum Einsatz. Seine Assistenten sind Andreas Hartl und Tobias Weinzierl.

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen gegen den TSV Rain: Karl Kögel (Martin Gruber, Tobias Kirchenmaier), Stefan Pfohmann, Johannes Rehm, Alexander Späth, Stefan Zobel Christoph Mangler, Ejnar Kahric, Johannes Zwickl, Maximilian Knuth Daniel Böck, Candy Decker, Manuel Andorfer, Alexander Elsner, Manuel Wiedemann, Patrick Böck.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen