Bogenschießen
Schlussstrich nach 18 Jahren

18 Jahre Leistungssport haben bei Sabine Gutsell (43) ihre Spuren in der Schulter hinterlassen. «Es ging einfach nicht mehr», sagt das Aushängeschild der FSG Kempten. «Die Schmerzen waren nach dieser langen Zeit als Leistungssportlerin zu stark.» Unmittelbar vor Beginn der Saison in der Bundesliga der Bogenschützen zog sie den Schlussstrich unter ihre Karriere und musste nahezu tatenlos mit ansehen, wie das Team in der höchsten deutschen Liga überfordert war und abstieg.

Für diese Liga noch zu grün

«An den ersten zwei Schießtagen ging überhaupt nichts.» Fast schon vorentscheidend lag das Team mit Christian Höck (39) aus Untermeitingen, Daniel Gunz (20) aus Altach/Österreich und Marc Rudow (15) aus Oberstdorf zurück. Nach dem unfreiwilligen Ausscheiden von Gutsell musste das Team ohne Ersatz-Schützen in die Runde gehen; was letztlich in die Hose ging. Bei Gunz kristallisierte sich heraus, dass er für diese Liga noch zu grün ist. Höck und Rudow konnten dies nicht völlig kompensieren.

Und doch keimte am dritten und vorletzten Schießtag Hoffnung auf, als die FSG den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze fand. Erstmals war Gutsell als Coach mitgereist. «Ich bin keine Trainerin», sagt sie. «Aber ich kann sicher den einen oder anderen Tipp geben.

» Und doch stand nach dem letzten Schießtag der Abstieg fest. Die Konkurrenz war zu stark oder die FSG zu schwach. Irgendwo in der Mitte lag wohl die Wahrheit.

Bei aller Enttäuschung über den Gang in die Zweitklassigkeit mischte sich aber auch Zuversicht für die Zukunft. Mit Marc Rudow drängte sich in der vergangenen Saison der Nachfolger von Gutsell als Leistungsträger in der Mannschaft auf. «Am vorletzten Schießtag hat er 545 von 560 möglichen Ringen geschossen. Nur ein Schütze aus dem Nationalkader war besser», so Gutsell.

Rudow, Höck und Gunz erhalten in der kommenden Saison Verstärkung durch Eva Müller (23) aus Röthenbach bei Nürnberg und Jori Roth (15) aus Freising, der mit Rudow im Bayernkader schießt. Die FSG baut an einer Mannschaft mit Perspektive. Der Wiederaufstieg sei durchaus möglich, sagt Gutsell. Nur: Den Rücktritt vom Rücktritt werde es für sie nicht geben.

Mehr Zeit für das Pferd

«Ich habe mit dem Bogenschießen abgeschlossen», sagt Gutsell. «Jetzt muss jemand in meine Fußstapfen treten, und das kann Marc Rudow.» Stolz sei sie darauf, dass sie sich nicht zum Comeback überreden hat lassen. «Ich vermisse es nicht», versichert sie. «Jetzt habe ich mehr Zeit, mich um mein Pferd zu kümmern, das in Heising steht, und Elektrorad zu fahren.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen