Bilanz
SC Jungholz blickt auf ein gutes Jahr zurück

Auf der Jahresversammlung des SC Jungholz gab Obmann Jürgen Konrad einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Zu den Höhepunkten zählten neben den vereinsinternen Rennen wie dem Tal-Cup auch die Stuttgarter Hochschulmeisterschaften. Dank eines eingespielten Teams gingen alle Veranstaltungen problemlos über die Bühne.

Eine gute Entscheidung sei es auch gewesen, sich wieder am Kräuterfest zu beteiligen, sagte Konrad. Ferner stellte er die vielen Sponsoren der vergangenen Saison heraus. Präsentiert wurde ein Skianzug für die Club-Kinder, der von zahlreichen Gönnern mitfinanziert wurde. Ferner profitierte der Skiclub-Nachwuchs von der Unterstützung durch die Jungholzer Skischule und die Liftgesellschaft.

Konrad bedankte sich bei der Gemeinde, den Sponsoren, bei den Zeitnehmern, den Helfern, beim Zeugwart und bei den Vorstandskollegen. Schriftführer Norbert Mendyk informierte unter anderem darüber, dass derzeit 188 Mitglieder dem SC Jungholz angehören, davon 42 Kinder und Jugendliche. Er verwies auf das neue Logo des Clubs und stellte einen neuen Internetauftritt in Aussicht. Mendyk stellte auch die Erfolge der Jüngsten beim Tal-Cup heraus.

Der einzige Aktive im internationalen Skizirkus, Snowboarder Maxi Köpf (26), konnte nur an einem Weltcup teilnehmen, weil er mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Beim Weltcup in Berchtesgaden belegte er Rang 13.

Vereinskasse aufgebessert

Kassiererin Hannelore Köpf berichtete über die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres. Durch Einnahmen bei Rennen und weiteren Veranstaltungen, Spenden und Zinserträge wurde die finanzielle Situation des Vereines verbessert. Der Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: 1. Obmann Jürgen Konrad, 2. Obmann Matthias Schmidle, Kassiererin Hannelore Köpf und Schriftführer Nobert Mendyk.

Informiert wurde auf der Jahresversammlung auch über den Trendsport Freestyle. Der Jungholzer Skischulleiter Hans-Peter Müller möchte diesen Trend unterstützen. Hierzu müsste allerdings auch die Jungholzer Liftgesellschaft entsprechende Pistenräume schaffen, waren sich die Mitglieder einig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen