Heimatreporter-Beitrag
RSC-Amateur Christopher Schmieg wird Zweiter im Profifeld

 Das Podium in Minfeld, v.l.n.r.: Christopher Schmieg, Pascal Ackermann, Hugo Hofstetter
  • Das Podium in Minfeld, v.l.n.r.: Christopher Schmieg, Pascal Ackermann, Hugo Hofstetter
  • Foto: Sophie Nuding
  • hochgeladen von Sebastian Kühn

Bestens in Szene gesetzt haben sich die Elite-Amateure des RSC AUTO BROSCH Kempten beim Rennen „Rund um den Mundoplatz“ über 50 Runden (70km) am 28.07.2019 in Minfeld/Rheinland-Pfalz, bei welchem zahlreiche Weltklasse-Profis, u.a. Lokalmatador Pascal Ackermann (BORA-hansgrohe) am Start waren. Vor über 2.000 Zuschauern wurde das Rennen als kombiniertes Kriterium/Ausscheidungsfahren ausgetragen. Zunächst gab es Punktesprints auf Prämienwertungen und in den letzten 20 Runden schied jeweils der Letztplatzierte aus.

10 Runden vor Schluss lancierte Christopher Schmieg eine Attacke, der nur Ackermann folgen konnte. In der vorletzten Runde bewies Ackermann dann, dass er in diesem Jahr nicht von ungefähr bereits acht Profirennen einschließlich zweier Etappen beim Giro d‘ Italia und das dortige lila Trikot des besten Sprinters gewonnen hatte und distanzierte Schmieg am Zielberg.

„Ackermann ist so unfassbar angelatscht, dass ich auch mit über 1.500 Watt auf dem Pedal nicht mehr mithalten konnte“ erkannte Schmieg die Leistung des letztjährigen Deutschen Straßenmeisters neidlos an. Hinter Ackermann und Schmieg belegte der Franzose Hugo Hofstetter vom Pro Continental Team Cofidis Solutions Credits Platz 3 vor Michael Schwarzmann (BORA – hansgrohe). Mit Dario Rapps auf Rang 5 und Andreas Mayr auf Rang 6 konnten sich zwei weitere RSCler vor den nächsten Profis Marco Mathis (Cofidis) und Andreas Schillinger (BORA – hansgrohe) platzieren. Steffen Greger auf Rang 9, Jonas Schmeiser auf Rang 11 und Tim Schlichenmaier auf Rang 17 rundeten das hervorragende Teamergebnis ab. Nicht zuletzt erhielten die Kemptener von allen Seiten großes Lob dafür, dass sie sich – im Gegensatz zu manch anderen Amateur-Rennfahrern aus der Region - den Profis nicht nur gestellt sondern ihnen auch Paroli geboten hatten.

Autor:

Sebastian Kühn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019