Ringen
Robert Schneider sichert dem TSV Kottern den Gesamtsieg im Kampf um den Landesliga-Klassenerhalt

21Bilder

Passend zum Faschingsauftakt war die Stimmung in der Halle beim Heimsieg des TSV Kottern in der Ringer-Landesliga mit 20:18 gegen die WKG Willmering/Cham: Ausgelassen fröhlich. Mit dem Erfolg gegen die Oberpfälzer sicherte sich Kottern zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Star des Abends war der Kotterner Robert Schneider, der dem Topathleten der Gäste lange trotzte und nur 5:8 verlor. Dass die Sankt Manger die richtige Einstellung haben, zeigte sich schon im ersten Kampf.

Ein hochmotivierter Pierre Sulzer ließ seinem Gegner keine Chance und sorgte mit einem überlegenen Punktsieg für die 4:0-Führung. Wie gut der Zusammenhalt ist, bewies im Schwergewicht Jan-Martin Brosk. Er sprang für Vincent Graf ein, obwohl er in diesem Jahr weder trainiert noch gekämpft hatte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 14.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Rita Schneider aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019